Archiv
Aktien Europa Ausblick: Leichte Verluste erwartet - Us-Börsen und Ölpreis

PARIS (dpa-AFX) - Händler rechnen am Freitag mit einem überwiegend von leichten Verlusten geprägten Handelsstart an den europäischen Börsen. Die Citibank-Indikation für den EuroSTOXX 50 < SX5E.DJX > lag eine halbe Stunde vor Handelsstart bei 2.816 Zählern - am Vortag stieg Europas Standardwertebarometer um 1,03 Prozent auf 2.822,35 Punkte.

PARIS (dpa-AFX) - Händler rechnen am Freitag mit einem überwiegend von leichten Verlusten geprägten Handelsstart an den europäischen Börsen. Die Citibank-Indikation für den EuroSTOXX 50 < SX5E.DJX > lag eine halbe Stunde vor Handelsstart bei 2.816 Zählern - am Vortag stieg Europas Standardwertebarometer um 1,03 Prozent auf 2.822,35 Punkte.

Händler verwiesen auf leichte Verluste an den US-Börsen vom Vortag und erneut gestiegene Rohölpreise als Belastungsfaktoren. Am Vorabend zog der Rohölpreis an der New Yorker Warenterminbörse Nymex an. Der Arbeitskampf in der norwegischen Ölindustrie ließ das Barrel Rohöl zur Lieferung im August bis auf 37,93 Dollar steigen. An den US-Börsen hatten enttäuschende Konjunkturdaten für moderate Verluste gesorgt. Da die Nachrichtenlage extrem dünn ist, werden bis zum Nachmittag aber keine größeren Handelsumsätze erwartet. Dann könnten neue wichtige US-Konjunkturdaten aus den USA auch den Handelsverlauf in Europa bestimmen. Erwartet werden aktuelle Daten zum Verbrauchervertrauen der Universität Michigan sowie Daten zum Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal.

In den Fokus rücken könnten solange die Aktien der Schweizer Credit Suisse Group < CSGN.VTX > < CSX.FSE > . Der Finanzkonzern wird künftig nur noch von einem Vorstandschef geleitet. Oswald J. Grübel werde alleiniger Konzernchef (CEO), teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Zürich mit. Der zweite Co-CEO John Mack werde seinen am 12. Juli auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern. Mack hatte sich als Sanierer der Investmentbank CSFB einen Namen gemacht.

Interbrew < INTB.BRU > < ITK.FSE > könnten Beachtung finden, nachdem die belgische Brauerei mit Lion Nathan einen Vertrag ausgehandelt hat, der es den Australiern erlaubt, Interbrews Premiummarke Beck's in Australien zu braune und zu vermarkten.

Nach dem erfolgreichen Börsenstart des größten spanischen Privatsenders Telecinco < TL5.SCM > < RWW.STU > könnte die Aktie weiter Auftrieb erhalten, denn die Deutsche Bank hat die Bewertung der Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 14 Euro aufgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%