Archiv
Aktien Europa Ausblick: Leichter - Terrorangst trübt Stimmung wieder ein

(dpa-AFX) Paris - Angesichts neu aufflammender Terrorängste und einem entsprechend erneut auf Rekordniveaus gestiegenen Rohölpreis werden europäische Standardwerte am Montag etwas schwächer erwartet. Der Eurostoxx 50 < Sx5e.DJX > war am Freitag mit plus 0,09 Prozent bei 2.720,05 Zähler aus dem Juli gegangen.

(dpa-AFX) Paris - Angesichts neu aufflammender Terrorängste und einem entsprechend erneut auf Rekordniveaus gestiegenen Rohölpreis werden europäische Standardwerte am Montag etwas schwächer erwartet. Der Eurostoxx 50 < Sx5e.DJX > war am Freitag mit plus 0,09 Prozent bei 2.720,05 Zähler aus dem Juli gegangen.

Finanzwerte stehen laut Händlern weiter im Blick: Die niederländische Großbank ABN Amro < Aaba.ASX > < AAR.FSE > hatte am Morgen besser als erwartete Zahlen für das zweite Quartal und ein deutliches Gewinnplus vorgelegt. In London wartet der Markt auf die Zahlen der weltweit zweitgrößten Bank Hsbc Holdings < Hsba.ISE > < Hbc1.FSE > . Auch Hbos < Hbos.ISE > < HB7.FSE > stehe nach Berichten um ein geplantes Angebot für Abbey < ANL.ISE > < AYN.FSE > im Blick.

In Paris stehen BNP Paribas < Pbnp.PSE > < BNP.FSE > im Fokus, nachdem die zweitgrößte französische Bank im zweiten Quartal mit einem Gewinnanstieg um knapp 50 Prozent die Analystenerwartungen deutlich übertroffen hatte.

Zudem werden Philips-Aktien < Phia.ASX > < Phi1.FSE > aktiv erwartet. Die große Aufräumarbeit beim niederländischen Elektronikkonzern ist nach Einschätzung von Unternehmenschef Gerard Kleisterlee beendet. Desweiteren wollen sich die Eurofighter-Partnerstaaten Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien in Kürze gegenüber der Industrie verpflichten, die nächste Produktionstranche der Kampfjets trotz der zögernden Haltung der britischen Regierung zu kaufen. Die Absichtserklärung soll nach Angaben aus den Kreisen dem Konsortium aus Eads < Pead.PSE > < EAD.FSE > , BAE Systems < BA..ISE > < BSP.FSE > , Finmeccanica < FNC.MIX > < FMN.FSE > und ihren 450 Auftragnehmern Planungssicherheit geben.

Die US-Börsen waren am Freitag freundlich aus dem Handel gegangen: Der Dow-Jones-Index < Indu.IND > gewann 0,10 Prozent auf 10.101,72 Punkte, der technologielastige Nasdaq Composite < Compx.IND > stieg um 0,33 Prozent auf 1.887,36 Zähler. Die Asien-Börsen tendierten am Morgen schwächer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%