Archiv
Aktien Europa Ausblick: Nach Wall-Street-Verlusten schwächer erwartet

Angesichts schwacher US-Vorgaben und einem weiter steigenden Ölpreis rechnen Händler an den europäischen Märkten mit einem schwächeren Handelsauftakt. Der Eurostoxx 50 hatte am Freitag 0,83 Prozent auf 2 893,08 Punkte eingebüßt.

dpa-afx PARIS. Angesichts schwacher US-Vorgaben und einem weiter steigenden Ölpreis rechnen Händler an den europäischen Märkten mit einem schwächeren Handelsauftakt. Der Eurostoxx 50 hatte am Freitag 0,83 Prozent auf 2 893,08 Punkte eingebüßt. Der Euronext 100 gab um 0,58 Prozent auf 649,75 Zähler nach. In Paris verlor der CAC-40-Index 0,83 Prozent auf 3 789,78 Punkte.

Die niederländische ING Gruppe wird sich von ihrem Vermögensverwalter Baring trennen. Der Finanzdienstleister erwartet einen Buchgewinn von rund 250 Mill. Euro.

Das Geschäft für die europäischen Biotechunternehmen wird nach Einschätzung von Serono-Chef Ernesto Bertarelli zunehmend schwieriger. In einem Gespräch mit der "NZZ am Sonntag" verwies er auf behindernde Gesetzeshürden und Preisregulierungen. Trotzdem werde Serono Europa nicht verlassen und nach den USA gehen, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%