Archiv
Aktien Europa Ausblick: Schwächer erwartet - Französische Konzerne mit Zahlen

(dpa-AFX) Paris - Kursverluste werden am Freitag wohl den Handelsstart an den europäischen Börsen prägen, nachdem die US-Aktienmärkte am Vortag bis zum Handelsschluss einen Teil ihrer Gewinne einbüßten. Unsicherheiten wegen der an diesem Freitag anstehenden wichtigen Konjunkturdaten seien der Auslöser dafür gewesen, sagten Händler.

(dpa-AFX) Paris - Kursverluste werden am Freitag wohl den Handelsstart an den europäischen Börsen prägen, nachdem die US-Aktienmärkte am Vortag bis zum Handelsschluss einen Teil ihrer Gewinne einbüßten. Unsicherheiten wegen der an diesem Freitag anstehenden wichtigen Konjunkturdaten seien der Auslöser dafür gewesen, sagten Händler.

In den USA werden am Nachmittag das Bruttoinlandsprodukt für das zweite Quartal veröffentlicht, die Verbraucherstimmung der Universität Michigan im Juli und der Chicago Einkaufsmanagerindex für Juli.

Erneut stehen Unternehmensbilanzen im Fokus. Zahlreiche französische Konzerne legen Quartalszahlen vor: Die Großbank Societe Generale < Pgle.PSE > < SGE.FSE > steigerte im zweiten Quartal den Überschuss bei leicht sinkenden Erträgen um fast acht Prozent und traf damit die Markterwartungen. Der Baustoffhersteller Groupe Saint SA-Gobain < Psgo.PSE > < GOB.FSE > steigerte Überschuss und Umsatz im ersten Halbjahr und hob die Gesamtjahresprognose für das Wachstum beim operativen Gewinn an.

Der im CAC 40 notierte Fernsehsender TV Francaise 1 (TF1) < Ptfi.PSE > < FSE.FSE > steigerte den Umsatz in der ersten Jahreshälfte weniger stark als erwartet. Wie der Konzern mitteilte, sind die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr von 1,409 auf 1,481 Milliarden Euro gewachsen. Analysten hatten mit einem stärkeren Umsatzplus zwischen 1,486 und 1,496 Milliarden Euro gerechnet.

Der in Luxemburg ansässige Stahlkonzern Arcelor < Plor.PSE > < ARR.FSE > hat im zweiten Geschäftsquartal das operatives Ergebnis im Vergleich zum Vorquartal mehr als verdoppelt. Auch für das Gesamtjahr erwartet Arcelor gute Ergebnisse.

Der Eurostoxx50 < Sx5e.DJX > hatte tags zuvor wegen positiver Unternehmensbilanzen und einem wieder rückläufigen Ölpreisen um 1,94 Prozent auf 2.717,61 Punkte zugelegt. In Paris hatte der CAC 40 < Pcac.PSE > 1,90 Prozent auf 3.643,79 Punkte gewonnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%