Archiv
Aktien Europa Ausblick: Schwächer erwartet - Ölpreis belastet

Die europäischen Standardwerte werden am Freitag voraussichtlich schwächer eröffnen. Der weiter steigende Ölpreis setzte am Vortag dem viertägigen Kursanstieg an der Wall Street ein Ende. Zudem haben sich die Kampfhandlungen im Irak in der Nacht weiter intensiviert. Die Börsen in Tokio und Hong Kong schlossen bereits im Minus.

dpa-afx PARIS. Die europäischen Standardwerte werden am Freitag voraussichtlich schwächer eröffnen. Der weiter steigende Ölpreis setzte am Vortag dem viertägigen Kursanstieg an der Wall Street ein Ende. Zudem haben sich die Kampfhandlungen im Irak in der Nacht weiter intensiviert. Die Börsen in Tokio und Hong Kong schlossen bereits im Minus.

Das Schweizer Tourismusunternehmen Kuoni hat mit seinen Geschäftszahlen für das erste Halbjahr die Markterwartungen übertroffen. Der Fehlbetrag lag mit 12,9 Mill. Schweizer Franken unter den von Analysten erwarteten 13,4 Mill. Franken. Der Umsatz lag mit 1,572 Mrd. Franken dagegen über den prognostizierten 1,48 Mrd. Franken.

In Paris wird die Werbeagentur Publicis Groupe SA im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Sie soll an die Stelle der Aventis SA im CAC-40-Index treten.

Der Verwaltungsrat der Schweizer Börse SWX wird an diesem Freitag über einen Zusammenschluss mit der Deutschen Börse beraten. In Zürich gehen Experten nicht von einer positiven Entscheidung aus.

Der angeschlagene Schweizer Rückversicherer Converium will nun am 31. August möglichen Schritte zur Stärkung seiner Kapitalbasis bekannt geben. In diesem Zusammenhang würden auch die Ergebnisse der Überprüfung der Schadenreserven für in Zürich und New York gezeichnetes Geschäft veröffentlicht, meldete die Gesellschaft am Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%