Archiv
Aktien Europa Ausblick: Schwächer erwartet - Stmicro nach Zahlen im FokusDPA-Datum: 2004-07-22 08:34:48

(dpa-AFX) Paris - Die großen europäischen Börsen dürften am Donnerstag zunächst den Kursverlusten an der Wall Street folgen und ihre Vortagesgewinne teilweise wieder einbüßen. Im Fokus stehen Technologiewerte. Sie gehörten in New York zu den größten Verlierer, nachdem sich Anleger besorgt über die Gewinnentwicklung vieler Technologiefirmen im zweiten Halbjahr gezeigt und erst einmal Kasse gemacht hatten.

(dpa-AFX) Paris - Die großen europäischen Börsen dürften am Donnerstag zunächst den Kursverlusten an der Wall Street folgen und ihre Vortagesgewinne teilweise wieder einbüßen. Im Fokus stehen Technologiewerte. Sie gehörten in New York zu den größten Verlierer, nachdem sich Anleger besorgt über die Gewinnentwicklung vieler Technologiefirmen im zweiten Halbjahr gezeigt und erst einmal Kasse gemacht hatten.

Aktien des größten europäischen Halbleiterherstellers Stmicroelectronics < Pstm.PSE > < STM.MIX > < SGM.FSE > werden nach Vorlage der Zahlen am späten Mittwochabend schwächer erwartet. Der Konzern hat laut Händlern im zweiten Quartal zwar die Marktprognose beim Gewinn und Umsatz erreicht, der Ausblick sei aber "sehr verhalten" und zeige einige Risiken.

Im Fokus dürften auch Software-Papiere stehen, nachdem der europäische Branchenprimus SAP < SAP.ETR > am Morgen nach den Zahlen für das zweite Quartal seine Umsatz- und Gewinnprognosen für das Gesamtjahr angehoben hat.

Die Anleger dürften auch die Papiere des französischen Luxusgüterkonzerns Lvmh Moët-Hennessy - Louis Vuitton SA < PMC.PSE > < MOH.FSE > beachten, der nach einem deutlicher als erwartet ausgefallenen Umsatzanstieg im ersten Halbjahr seine Ergebnisprognose für das Gesamtjahr bestätigte. Es werde weiterhin eine deutliche Steigerung beim operativen Gewinn erwartet, teilte Lvmh vor Börsenstart mit.

Die Aufmerksamkeit der Investoren könnte sich auch auf die Papiere des weltgrößten Stahlkonzerns Arcelor < Plor.PSE > < ARR.FSE > richten. Händlern zufolge will die französische Großbank Arcelor etwa 7 Millionen Aktien am Markt platzieren.

Am Mittwoch hatte Europas Standardwerte-Index Eurostoxx 50 < Sx5e.DJX > um 0,77 Prozent auf 2.728,91 Punkte zugelegt, während der Euronext 100 < Pn100.PSE > um 0,80 Prozent auf 621,35 Zähler kletterte. In Paris stieg der französische Leitindex CAC 40 < Pcac.PSE > um 0,83 Prozent auf 3.637,47 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%