Archiv
Aktien Europa Eröffnung: Etwas fester - Telekomwerte legen zu

Angesichts freundlicher US-Vorgaben und einer leichten Entspannung am Ölmarkt sind die europäischen Standardwerte am Donnerstag etwas fester in den Handel gestartet. Der Eurostoxx 50 gewann 0,69 Prozent auf 2 765,20 Punkte. Der Euronext 100 gewann 0,62 Prozent auf 632,13 Zähler, während der CAC 40 0,63 Prozent auf 3 706,00 Punkte zulegte.

dpa-afx PARIS. Angesichts freundlicher US-Vorgaben und einer leichten Entspannung am Ölmarkt sind die europäischen Standardwerte am Donnerstag etwas fester in den Handel gestartet. Der Eurostoxx 50 gewann 0,69 Prozent auf 2 765,20 Punkte. Der Euronext 100 gewann 0,62 Prozent auf 632,13 Zähler, während der CAC 40 0,63 Prozent auf 3 706,00 Punkte zulegte.

In den USA waren der Dow Jones und der Nasdaq Composite jeweils rund ein halbes Prozent fester aus dem Handel gegangen. Die Entspannung am Ölmarkt hatte die US-Börsen bereits während des Handelsverlaufs gestützt. Der Ölpreis war nach besser als erwartet ausgefallenen US-Lagerbeständen wieder unter die Marke von 50 Dollar gesunken und ging am Donnerstagmorgen weiter leicht zurück. Gegen 7.45 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der Sorte Light Sweet Crude mit Auslieferung zum November 49,40 Dollar.

Telekomwerte standen im frühen Handel in Europa im Fokus. Die Aktien der France Telecom setzten sich mit plus 1,48 Prozent auf 20,52 Euro an die Spitze des Eurostoxx 50. Telefonica gewannen 0,75 Prozent auf 12,17 Euro und Telecom Italia stiegen um 0,40 Prozent auf 2,51 Euro. Die Analysten von JP Morgan hatten die Bewertung des europäischen Telekomsektors auf "Overweight" erhöht. Nokia-Aktien gewannen 0,99 Prozent auf 11,17 Euro. Der Mobilfunkzulieferer schloss mit dem Computerhersteller Hewlett-Packard einen Vertrag für IT-Dienstleistungen in Höhe von 500 Mill. Dollar ab.

Die Papiere von EADS gewannen 1,06 Prozent auf 22,00 Euro. Die Analysten von SG Securities hatten den Titel von "Hold" auf "Buy" angehoben.

Der Kurs von Hennes & Mauritz AB (H & M) verlor nach Vorlage von Zahlen 0,74 Prozent auf 202,00 Schwedische Kronen. Der schwedische Einzelhändler übertraf im dritten Quartal zwar das Vorjahresergebnis, lag aber leicht unter den durchschnittlichen Erwartungen des Marktes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%