Archiv
Aktien Europa Eröffnung: Fester - 'Es sieht nach einem Erfolg für Bush aus'

Die Aussicht auf einen Bush-Sieg bei der Präsidentenwahl in den USA hat den europäischen Börsen am Mittwoch etwas Auftrieb gegeben. Der Eurostoxx 50 legte um 0,72 Prozent auf 2 875,63 Punkte zu. Der Euronext 100 gewann 0,56 Prozent auf 648,26 Punkte.

dpa-afx PARIS. Die Aussicht auf einen Bush-Sieg bei der Präsidentenwahl in den USA hat den europäischen Börsen am Mittwoch etwas Auftrieb gegeben. Der Eurostoxx 50 legte um 0,72 Prozent auf 2 875,63 Punkte zu. Der Euronext 100 gewann 0,56 Prozent auf 648,26 Punkte. In Paris stieg der CAC-40-Index um 0,67 Prozent auf 3 791,06 Punkte.

"Auch wenn es wegen Ohio Zweifel gibt, sieht es ganz nach einem Erfolg für Bush aus", sagte ein Händler in Madrid. "Das wäre zwar nicht meine Wahl gewesen, aber entscheidend ist, dass damit die Unsicherheit verschwinden würde." Die Präsidentenwahl in den USA ist in eine dramatische Schlussphase getreten. Es scheint alles auf einen neuen Wahlmarathon hinauszulaufen - wie schon vor vier Jahren, als erst nach Wochen ein Sieger feststand. In dem wohl alles entscheidenden Bundesstaat Ohio lag US-Präsident George W. Bush nach Hochrechnungen zwar knapp in Führung vor dem demokratischen Herausforderer John Kerry - der Unterschied betrug aber nur rund 100 000 Stimmen.

Gefragt waren Titel von Pernod Ricard . Der weltweit drittgrößte Spirituosenkonzern bestätigte nach unerwartet stark gestiegenen Neun-Monats-Umsätzen seine Jahresprognose. Der Konzern erwartet weiterhin ein organisches Wachstum beim operativen Gewinn in seinem Kerngeschäft (Wein- und Spirituosen) zwischen acht und zehn Prozent. Erst im September hatte das Unternehmen seine Prognose angehoben. Die Aktie legte um 2,53 Prozent auf 109,60 Euro zu.

Die Aktien von Holcim gewannen 1,29 Prozent auf 66,60 Schweizer Franken. "Der Zementkonzern liegt mit seinem Ergebnis für die ersten neun Monate im oberen Bereich der Analystenerwartungen", sagte ein Börsianer. Der Schweizer Bauzulieferer ist nach einem deutlichen Gewinnanstieg bis Ende September zudem zuversichtlich, die Jahresziele deutlich zu übertreffen.

UBS legten um 1,33 auf 91,15 Franken zu. Damit knüpfte das Papier an die Vortagesgewinne an, die durch positiv bewertete Quartalszahlen ausgelöst wurden. Eine Senkung des Kursziels durch Lehman Brothers von 105 auf 100 Schweizer Franken schien indes die Aktie nicht zu belasten. Ihre Einstufung mit "Overweight" hatten die Experten beibehalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%