Archiv
Aktien Europa Eröffnung: Gut behauptet - Arcelor mit hohen Gewinnen

An den Börsen in Europa hat sich die freundliche Tendenz der vergangenen Woche am Montagmorgen fortgesetzt. Die Kurse würden von positiven Vorgaben aus den Vereinigten Staaten und aus Asien gestützt, sagten Händler.

dpa-afx PARIS. An den Börsen in Europa hat sich die freundliche Tendenz der vergangenen Woche am Montagmorgen fortgesetzt. Die Kurse würden von positiven Vorgaben aus den Vereinigten Staaten und aus Asien gestützt, sagten Händler. Zudem hatten einige Unternehmen viel versprechende Unternehmenszahlen veröffentlicht - allen voran der weltgrößte Stahlkonzern Arcelor .

Der Eurostoxx 50 stieg um 0,39 Prozent auf 2 918,87 Punkte. Der Euronext 100 gewann 0,31 Prozent auf 658,45 Zähler. In Paris kletterte der CAC-40-Index um 0,33 Prozent auf 3 847,78 Punkte.

Arcelor hatte im abgelaufenen Quartal sein Ergebnis deutlich gesteigert. Der Überschuss vervielfachte sich gegenüber dem Vorjahr von 101 auf 629 Mill. Euro. Arcelor konnte damit wie seine Wettbewerber vom weltweiten Stahlboom profitieren. Das Papier legte um 1,99 Prozent auf 16,42 Euro zu und setzte sich an die Spitze des französischen Leitindex.

An dessen Ende lag indes die Aktie von Thales mit einem Minus von 1,62 Prozent auf 32,75 Euro. Die "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe) hatte berichtet, die Überlegungen der französischen Regierung für eine Fusion des Luftfahrtkonzerns EADS mit Thales stießen beim deutschen Partner auf Widerstand. Thales hat unterdessen dementiert, dass ein Treffen der Vorstandsetage wegen der eventuellen Fusion anberaumt worden sei.

Die Aktie der Fluggesellschaft Air France-KLM profitierte im frühen Handel nur wenig von positiven Quartalszahlen. Das Unternehmen hatte im abgelaufenen Quartal ihren Umsatz gesteigert. Die Erlöse kletterten im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2004/2 005 um 6,4 Prozent auf 5,13 Mrd. Euro. Das Papier legte um 0,14 Prozent auf 14,76 Euro zu.

Der italienische Internet-Anbieter Tiscali war im dritten Quartal in den roten Zahlen geblieben. Allerdings wurde der Vorsteuerverlust im Vergleich zum Vorjahr von 73,6 Mill. auf 33,3 Mill. Euro verringert, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Im laufenden Quartal will das Unternehmen weiterhin die Gewinnschwelle erreichen. Die Aktie gab um 0,92 Prozent auf 3,22 Euro nach.

Der niederländische Pharma- und Chemiekonzern Akzo Nobel sieht sich nach Umstrukturierungen und Investitionen gut für die Zukunft gerüstet. "Akzo Nobel hat den Wendepunkt zu erneutem Wachstum erreicht", sagte Unternehmenschef Hans Wijers in seiner Rede beim jährlichen Herbstanalystentreffen von Akzo Nobel in London. Das Papier legte in Amsterdam um 0,68 Prozent auf 31,31 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%