Archiv
Aktien Europa Eröffnung: Gut behauptet - Positive US-Vorgaben unterstützen

(dpa-AFX) Paris - Angetrieben von guten Vorgaben der US-Börsen sind die europäische Standardaktien am Dienstag gut behauptet in den Handel gestartet. Das Euro-Aktienbarometer Eurostoxx 50 < Sx5e.DJX > gewann um 0,36 Prozent auf 2.706,03 Punkte, der Stoxx50 < Sx5p.DJX > legte 0,15 Prozent auf 2.652,99 Zähler zu. Der Euronext 100 < Pn100.PSE > stieg um 0,31 Prozent auf 618,89 Punkte.

(dpa-AFX) Paris - Angetrieben von guten Vorgaben der US-Börsen sind die europäische Standardaktien am Dienstag gut behauptet in den Handel gestartet. Das Euro-Aktienbarometer Eurostoxx 50 < Sx5e.DJX > gewann um 0,36 Prozent auf 2.706,03 Punkte, der Stoxx50 < Sx5p.DJX > legte 0,15 Prozent auf 2.652,99 Zähler zu. Der Euronext 100 < Pn100.PSE > stieg um 0,31 Prozent auf 618,89 Punkte.

Medienwerte standen laut Händlern mit im Blick, nachdem Havas < Phav.PSE > < HAV.FSE > erwartungsgemäß ausgefallene Umsatzzahlen für das erste Halbjahr vorgelegt hatte. Die Aktien der französischen Werbeagentur verloren 1,23 Prozent auf 4,02 Euro. Für das Gesamtjahr wurden die Unternehmensziele bestätigt und Havas rechnet mit einer "signifikanten Verbesserung der operativen Marge", die bei 12 Prozent liegen soll. Publicis < Ppub.PSE > < PU4.FSE > legten gleichzeitig 0,27 Prozent auf 22,44 Euro zu.

Nach dem Zahlenreigen der Vortage konzentriere sich der Markt auch weiter auf die Finanzwerte: ABN Amro < Aaba.ASX > < AAR.FSE > setzten ihre Talfahrt vom Vortag fort und rutschten mit minus 2,09 Prozent auf 16,86 Euro ans Ende des Eurostoxx50. BNP Paribas < Pbnp.PSE > < BNP.FSE > arbeiteten sich hingegen nach ihren besser als erwarteten Quartalszahlen weiter nach oben und gewannen überdurchschnittliche 1,09 Prozent auf 49,09 Euro. Die Deutsche Bank stufte den Titel von "Hold" auf "Buy" herauf.

In Zürich lagen Converium Holding < Chrn.ZRH > < Qona.FSE > unverändert bei 6,97 Schweizer Franken. Die größte Aktionärin Fidelity hat ihre Beteiligung an dem Rückversicherer von 9,9 auf 3,5 Prozent reduziert. Der Beteiligungsabbau folgt zwei Wochen nach einer Gewinnwarnung von Converium für das zweite Quartal und einer Kapitalerhöhung von bis zu 400 Millionen Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%