Archiv
Aktien Europa Eröffnung: Gut behauptet - Vivendi nach Philips-Verkauf schwach

An den wichtigsten europäischen Aktienmärkten haben am Donnerstag Pluszeichen die Kurszettel dominiert. Während der weitere Rückgang des Ölpreises positiv aufgenommen wurde, setzte der Euro mit seinem neuerlichen Rekordhoch gegenüber dem Dollar einen Kontrapunkt.

dpa-afx PARIS. An den wichtigsten europäischen Aktienmärkten haben am Donnerstag Pluszeichen die Kurszettel dominiert. Während der weitere Rückgang des Ölpreises positiv aufgenommen wurde, setzte der Euro mit seinem neuerlichen Rekordhoch gegenüber dem Dollar einen Kontrapunkt. Obwohl die Anleger den Ölpreis im Auge behalten werden, sollten die Kursgewinne der US-Börsen stützen, sagte ein Händler in Zürich.

Der Eurostoxx 50 gewann 0,41 Prozent auf 2 888,68 Punkte. Der Euronext 100 zog um 0,37 Prozent auf 647,56 Zähler an. In Paris addierte der CAC-40-Index 0,45 Prozent auf 3 777,53 Punkte hinzu.

Als schwächster Wert im Eurostoxx 50 verloren Vivendi Universal 0,62 Prozent auf 22,44 Euro, während Philips Electronics 1,24 Prozent auf 19,55 Euro gewannen. Das niederländische Unternehmen hatte rund drei Prozent an dem Unternehmen für rund 720 Mill. Euro verkauft. Seat-Pagine stiegen in Mailand um 2,91 Prozent auf 0,31 Euro. In einer Studie der US-Investmentbank Morgan Stanley war der Herausgeber des Branchenverzeichnisses am Tag der Aufsichtsratssitzung von "Equal-Weight" auf "Overweight" heraufgestuft worden.

Die Aktien der französischen Versicherung AXA sanken um 0,62 Prozent auf 17,76 Euro. Nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" verhandelt das Unternehmen mit der CS Group über den Verkauf der Schweizer Winterthur-Versicherung. Deren Kurs zog um 2,44 Prozent auf 46,20 Euro an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%