Archiv
Aktien Europa Eröffnung: Gut behauptet - Vorgaben positiv; Ölwerte bremsen

Gestützt von positiven Vorgaben von der Wall Street und aus Asien dank fallender Ölpreise sind die europäischen Standardwerte am Donnerstag zumeist gut behauptet gestartet. Der Anstieg des Dow Jones auf ein Neunmonats-Hoch am Vorabend in New York stützt die Börsen, sagten Händler.

dpa-afx PARIS. Gestützt von positiven Vorgaben von der Wall Street und aus Asien dank fallender Ölpreise sind die europäischen Standardwerte am Donnerstag zumeist gut behauptet gestartet. Der Anstieg des Dow Jones auf ein Neunmonats-Hoch am Vorabend in New York stützt die Börsen, sagten Händler. Allerdings bereite der Dollar weiter Sorgen - der Euro hat bei 1,3 383 Dollar ein neues Rekordhoch markiert und liegt am Morgen nur knapp unter diesem Niveau.

Der Leitindex Eurostoxx50 gewann im frühen Geschäft 0,14 Prozent auf 2 917,31 Zähler, der Stoxx50 stieg um 0,15 Prozent auf 2 778,58 Punkte. Der Euronext 100 legte um 0,07 Prozent auf 651,93 Zähler zu. In Paris gewann der CAC 40 0,08 Prozent auf 3 799,73 Punkte.

Aktien aus dem Techsektor zählten zu den Favoriten im frühen Geschäft. Alcatel legten 1,51 Prozent auf 12,12 Euro zu. Der französische Telekom-Ausrüster baut weitere Arbeitsplätze ab. Philips gewannen 0,81 Prozent auf 19,84 Euro. Das Joint-Venture LG Philips hat nach eigenen Angaben im November erstmals in einem Monat mehr als drei Mill. großformatige TFT-LCD-Bildschirme verkauft.

Ölwerte rutschten unterdessen ans Ende des Eurostoxx50. Eni waren mit minus 1,46 Prozent auf 18,27 Euro die größten Verlierer im Leitindex. Total-Titel verloren 1,15 Prozent auf 163,80 Euro und Repsol-YPF gaben 1,09 Prozent auf 18,15 Euro ab. Händlern zufolge belastet der deutlich gefallene Ölpreise. Am Vorabend kam es in Folge hoher US-Lagerbestände zu einem Rückgang um mehr als drei Dollar. In Asien haben sich die Preise dann am Morgen auf niedrigerem Niveau stabilisiert.

Swiss Life Holding setzten sich in Zürich mit plus 4,19 Prozent auf 159,10 Schweizer Franken an die Indexspitze. Der Versicherungskonzern hat anlässlich des Investors Day seine Ziele bestätigt. Swiss Life will demnach in den kommenden Jahren um mindestens ein Prozent stärker wachsen als der Markt. Das Ziel einer Eigenkapitalquote von zehn Prozent bis 2005/06 wurde bestätigt. Vontobel sieht eine "sehr positive Entwicklung".

Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (Bbva) gewannen 0,48 Prozent auf 12,46 Euro. Die Verwaltungsratsvorsitzenden von Bbva und Sacyr Vallehermoso beraten Kreisen zufolge über eine Beteiligung des Bau- und Immobilienkonzerns an der spanischen Großbank. Das Treffen sei bereits vergangene Woche angesetzt worden, erfuhr die Nachrichtenagentur AFX News aus mit den Verhandlungen vertrauten Kreisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%