Archiv
Aktien Europa Eröffnung: Kaum verändert - Steigender Ölpreis prägt Handel

PARIS (dpa-AFX) - Nach den Anschlägen in Saudi-Arabien vom Pfingstwochenendewerden die Anleger an den europäischen Börsen am Dienstag mit Spannung auf densteigenden Ölpreis blicken. "Einige Ölwerten könnten von den steigendenÖlpreisen profitieren, der Gesamtmarkt dürfte aber von den Ängsten vor weiterenAnschlägen belastet werden", sagte ein Aktienhändler.

PARIS (dpa-AFX) - Nach den Anschlägen in Saudi-Arabien vom Pfingstwochenendewerden die Anleger an den europäischen Börsen am Dienstag mit Spannung auf densteigenden Ölpreis blicken. "Einige Ölwerten könnten von den steigendenÖlpreisen profitieren, der Gesamtmarkt dürfte aber von den Ängsten vor weiterenAnschlägen belastet werden", sagte ein Aktienhändler.

Die Pharma- und Chemiesparte könnte in den Fokus der Anleger geraten.Bayer-Aktien stehen am Dienstag im Blick der Investoren. Bayer istnach einem Pressebericht im engeren Kreis der Bieter für das milliardenschwereSelbstmedikationsgeschäft des schweizerischen Roche-Konzerns . Das Leverkusener Unternehmen gehöre zu den Interessenten, die in diezweite Runde des Verkaufsprozesses vorgedrungen seien, berichtet die "FinancialTimes Deutschland" (Dienstagausgabe).

Auch aus Zürich gab es möglicherweise kursbewegende Nachrichten. Der wegenseiner Rechnungslegung unter Druck geratene Schweizer PersonaldienstleisterAdecco hat den Gewinn im vergangenen Jahr bei rückläufigemUmsatz zweistellig gesteigert und will die Dividende für 2003 um 17 Prozenterhöhen.

Die europäischen Börsen hatten am Pfingstmontag in einem sehr ruhigen Handelgut behauptet geschlossen. Der Euronext 100 gewann 0,36 Prozent auf623,95 Zähler. In Paris stieg der CAC-40-Index um 0,48 Prozent auf3.669,63 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%