Archiv
Aktien Europa Eröffnung: Knapp behauptet - Börsen geben Eröffnungsgewinne ab

Die europäischen Börsen sind am Mittwoch nach einem freundlichen Handelsauftakt leicht in die Verlustzone gerutscht. Vor der Rede des US-Notenbankpräsidenten Alan Greenspan neigten viele Anleger zur Vorsicht, da sie sich auf Hinweise zur weiteren Zinspolitik der Notenbank warteten, sagten Börsianer.

dpa-afx PARIS. Die europäischen Börsen sind am Mittwoch nach einem freundlichen Handelsauftakt leicht in die Verlustzone gerutscht. Vor der Rede des US-Notenbankpräsidenten Alan Greenspan neigten viele Anleger zur Vorsicht, da sie sich auf Hinweise zur weiteren Zinspolitik der Notenbank warteten, sagten Börsianer.

Der Eurostoxx50 verlor im frühen Handel 0,22 % auf 2 745,87 Zähler, während der Stoxx50 0,13 % auf 2 684,83 Punkte fiel. Der Euronext100 verharrte auf dem Vortagesniveau von 629,55 Zählern. Der CAC 40 gab in Paris um 0,12 % auf 3 677,89 Punkte ab.

Die Aktien von Credit Agricole legten um 0,67 % auf 21,00 ? zu. Die französische Großbank hat im zweiten Quartal wegen Sondererlöse ihren Gewinn deutlich gesteigert. Zu dem unerwarteten Ergebnisschub trug vor allem die Auflösung von Rückstellungen bei.

Trotz positiver Analystenkommentare verloren Renault 0,51 % auf 67,90 ?. Lehman Brothers hatte die Anlageempfehlung für Renault mit "Overweight" und das Kursziel von 87 ? bestätigt. In einer Studie widersprachen die Analysten der Marktauffassung, dass der französischen Autobauer mit Vorlage der starken Halbjahreszahlen den Gewinnhöhepunkt erreicht hat. Grund sei die neue Produktstrategie und die Aussicht auf das profitablere Geschäft außerhalb Westeuropas.

Die Anteilsscheine von Mediaset stiegen um 2,19 % auf 8,88 ? zu. Das Medienimperium von Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat im ersten Halbjahr 2004 dank höherer Umsätze und niedrigerer Kosten sein operatives Ergebnis deutlich gesteigert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%