Archiv
Aktien Europa Eröffnung: Knapp behauptet - Treffen von OPEC und EZB im Fokus

PARIS (dpa-AFX) - Mit dem außerordentlichen Treffen der Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) im Blick haben sich die meisten europäischenStandardwerte am Donnerstag kaum bewegt. "Vor dem OPEC-Treffen dürften sich diemeisten Investoren zurückhalten", sagte ein Londoner Marktteilnehmer. Auch deram Freitag zur Veröffentlichung anstehende US-Arbeitsmarktbericht werde mitSpannung erwartet. Der EuroSTOXX 50 fiel am Vormittag um 0,19 Prozentauf 2.724,92 Punkte, während der Euronext 100 0,10 Prozent auf619,47 Zähler nachgab. In Paris verlor der CAC 40 0,20 Prozent auf3.638,98 Punkte.

PARIS (dpa-AFX) - Mit dem außerordentlichen Treffen der Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) im Blick haben sich die meisten europäischenStandardwerte am Donnerstag kaum bewegt. "Vor dem OPEC-Treffen dürften sich diemeisten Investoren zurückhalten", sagte ein Londoner Marktteilnehmer. Auch deram Freitag zur Veröffentlichung anstehende US-Arbeitsmarktbericht werde mitSpannung erwartet. Der EuroSTOXX 50 fiel am Vormittag um 0,19 Prozentauf 2.724,92 Punkte, während der Euronext 100 0,10 Prozent auf619,47 Zähler nachgab. In Paris verlor der CAC 40 0,20 Prozent auf3.638,98 Punkte.

Die Anhebung der Förderquoten für Rohöl sowie die Situation auf deninternationalen Märkten stehen an diesem Donnerstag im Mittelpunkt der 131.außerordentlichen OPEC-Konferenz in Beirut. Die elf Staaten der OrganisationErdöl exportierender Länder (OEPC) stehen nach Aussagen des kuwaitischenÖlministers kurz vor einer Einigung über eine Fördermengenerhöhung um 2,5Millionen Barrel am Tag. Dies sagte Ahmad Fahed al-Sabah, Ölminister Kuwaits, amDonnerstag in Beirut. Zuvor war der Nymex-Future in Asien für einen Barrel derSorte Light wieder auf 40,55 Dollar angezogen, nachdem er am Vorabend in NewYork unter die wichtige 40-Dollar-Marke gesackt war.

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird nach Einschätzung von Volkswirtentrotz des starken Ölpreisanstiegs den Leitzins nicht antasten. Neben derZinsentscheidung steht die Anpassung der Wachstums- und Inflationsprognosen imMittelpunkt. "Besonderes Augenmerk gilt dabei der Projektion für denPreisauftrieb 2005", heißt es im Wochenausblick der Commerzbank. Vermutlichwerde die Anhebung für 2005 nur geringfügig ausfallen, um unter anderem dieSpekulationen um Zinserhöhungen nicht weiter anzuheizen.

Die bereits am Vortag wegen positiver Analystenkommentare gut gelaufenenTelekomwerte setzten ihren Aufwärtstrend mit gedrosseltem Tempo fort. Sogewannen France Telecom 0,56 Prozent auf 19,60 Euro.Telecom Italia stiegen um 0,67 Prozent auf 2,55 Euro.

ABB-Aktien gewannen in Zürich 0,14 Prozent auf 7,11Franken. Für den Schweizer Konzern geht der Asbestos-Fall vor einemamerikanischen Berufungsgericht in die entscheidende Runde. Vorstandschef JürgenDormann gibt sich weiterhin zuversichtlich, was den Ausgang der angesetztenVerhandlung angeht. Bereits an der Generalversammlung hatte Dormann gesagt:"Zwei Gerichte haben dem uns vorgeschlagenen Vergleich zugestimmt. Wir bleibenzuversichtlich, dass das Berufungsgericht die Entscheidungen der Vorinstanzenbestätigen wird".

Die Vorgaben aus den USA fielen laut Händlern uneinheitlich aus, immerhinwaren aber die Standardwerte-Indizes im späten Handel wieder ins Plusgeklettert. Der Dow-Jones-Index ging mit plus 0,59 Prozent auf10.262,97 Punkte aus dem Handel. Der S&P-500-Index gewann 0,34 Prozentauf 1.124,99 Zähler. Dagegen gab der marktbreite 0,09 Prozent auf 1.988,98 Punkte ab. Der NASDAQ 100 fielum 0,29 Prozent auf 1.464,22 Zähler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%