Archiv
Aktien Europa: Etwas fester - Techwerte legen zu - Sinkender Ölpreis stützt

PARIS (dpa-AFX) - Kursgewinne bei den Technologiewerten und eine Entspannungbeim Ölpreis haben die europäischen Aktienmärkte am Freitag angetrieben. DerEuroSTOXX 50 stieg am frühen Nachmittag um 0,66 Prozent auf 2.754,50Punkte, während der Euronext 100 um 0,55 Prozent auf 625,74 Zähleranzog. In Paris gewann der CAC 40 0,70 Prozent auf 3.679,98 Punkte.Der FTSE-100-Index rückte um 0,33 Prozent auf 4.450,00 Zähler vor.

PARIS (dpa-AFX) - Kursgewinne bei den Technologiewerten und eine Entspannungbeim Ölpreis haben die europäischen Aktienmärkte am Freitag angetrieben. DerEuroSTOXX 50 stieg am frühen Nachmittag um 0,66 Prozent auf 2.754,50Punkte, während der Euronext 100 um 0,55 Prozent auf 625,74 Zähleranzog. In Paris gewann der CAC 40 0,70 Prozent auf 3.679,98 Punkte.Der FTSE-100-Index rückte um 0,33 Prozent auf 4.450,00 Zähler vor.

Viele Investoren hielten sich laut Händlern vor Veröffentlichung derneuesten US-Arbeitsmarktdaten allerdings zurück. Experten erwarten für Mai rund220.000 neue Stellen. Ein erneut kräftiger Beschäftigungszuwachs könnte nachEinschätzung der Deutschen Bank eine Art Vorentscheidung für die von vielenerwartete erste Zinserhöhung im Juni darstellen. Der Ölpreis fiel unterdessensowohl in London als auch in New York weiter zurück.

Im Blickpunkt standen nach dem Quartalszwischenbericht von Intel die Technologiewerte. So gewannen Philips-Aktien 1,43 Prozent auf 21,99 Euro. Die Anteilsscheine von STMicroelectronics und ASML standen ebenfallsim Plus. Auch Nokia-Titel verteuerten sich um 2,62Prozent auf 11,35 Euro. Alcatel rückten um 1,23 Prozent auf11,49 Euro vor. Der weltgrößte Chiphersteller Intel hatte am Vorabend seineUmsatzprognose für das laufende zweite Quartal am oberen Ende der ursprünglichenSpanne konkretisiert.

Adecco-Aktien stiegen zeitweise um rund 1,50 Prozent,zuletzt notierte die Aktie unverändert bei 62,20 Schweizer Franken. Der wegenseiner Rechnungslegung unter Druck geratene weltgrößte Personaldienstleisterrechnet trotz eines Gewinneinbruchs im ersten Quartal mittelfristig wieder miteinem steigenden Ergebnis. Der wachsende Markt für Personalvermittlung und diehöhere Produktivität des Unternehmens würden mittelfristig zu Umsatzwachstum undsteigenden Gewinnen führen, teilte der Konzern am Freitag mit.

Auch einige Analystenstudien zur Versogerbranche bewegten die Kurse. Nacheiner Hochstufung legten Endesa 0,93 Prozent auf 15,19 Eurozu. Citigroup Smith Barney hatte den spanischen Titel aus Bewertungsgründen von"Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 15,00 auf 16,75 Euroangehoben. Das Papier habe sich in diesem Jahr bisher schwach entwickelt, hießes in einer Studie vom Freitag. Centrica-Titel stiegen inLondon um 1,26 Prozent auf 220,75 Pence. UBS hatte die Aktie von "Neutral" auf"Buy" hochgestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%