Archiv
Aktien Europa: Fest - Philips nach Heraufstufung bester Wert

Die Entspannung am Ölmarkt hat den großen europäischen Börsen am Montag zu einem festen Wochenstart verholfen. Der Eurostoxx50 stieg bis Mittag um 1,41 % auf 2 661,99 Punkte. Der Euronext 100 verbesserte sich um 1,21 % auf 612,29 Punkte. Der französische CAC 40 rückte um 1,43 % auf 3 588,53 Zähler vor, der britische Leitindex Ftse 100 gewann 0,97 % auf 4 411,60 Punkte.

dpa-afx PARIS/LONDON. Die Entspannung am Ölmarkt hat den großen europäischen Börsen am Montag zu einem festen Wochenstart verholfen. Der Eurostoxx50 stieg bis Mittag um 1,41 % auf 2 661,99 Punkte. Der Euronext 100 verbesserte sich um 1,21 % auf 612,29 Punkte. Der französische CAC 40 rückte um 1,43 % auf 3 588,53 Zähler vor, der britische Leitindex Ftse 100 gewann 0,97 % auf 4 411,60 Punkte.

Aktien des niederländischen Elektronikunternehmens Philips stiegen nach einem positiven Analystenkommentar um 3,44 % auf 19,26 ?. UBS hatte den Titel von 'Neutral' auf 'Buy' heraufgestuft. Begründet wurde der Schritt mit der günstigen Bewertung. Seit Jahresbeginn hat der Aktienkurs um 22 % nachgegeben. Alle schlechten Nachrichten seien in dem Kurs bereits berücksichtigt, hieß es bei UBS.

Zu den Gewinnern gehörten außerdem die Papiere des französischen Mischkonzerns Vivendi Universal SA mit einem Plus von 1,35 % auf 20,31 ? und Anteilsscheine des weltgrößten Handy-Herstellers Nokia mit einem Aufschlag von 1,58 % auf 9,64 ?.

Größter Gewinner in London waren Papiere der Fluggesellschaft British Airways , die um 3,18 % auf 219 Pence stiegen. Das Unternehmen hat sich mit den Gewerkschaften über Gehaltserhöhungen für das Bodenpersonal geeinigt und damit einen Streik abgewendet. Für die BA-Angestellten wurden Lohn- und Gehaltserhöhungen von 8,5 % über drei Jahre ausgehandelt.

Aktien des britischen Chip-Designers ARM Holdings Plc haben nach dem Kauf des US-Konkurrenten Artisan Components knapp ein Fünftel ihres Börsenwerts verloren. Der Kurs gab um 17,91 % auf 82,50 Pence nach. "Der Kauf von Artisan erscheint recht teuer", hieß es beim britischen Broker Durlacher. ARM übernimmt das US-Unternehmen für 913 Mill. $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%