Archiv
Aktien Europa: Fester - Nachgebender Ölpreis und US-Vorgaben geben Auftrieb

LONDON/PARIS (dpa-AFX) - Ein nachgebender Ölpreis und positive Vorgaben ausden USA haben am Montag den europäischen Aktienmärkten Auftrieb gegeben. DerEuroSTOXX 50 stieg am Mittag um 1,06 Prozent auf 2.725,90 Punkte, derEuronext 100 kletterte um 1,06 Prozent auf 620,32 Zähler. In Parislegte der CAC-40-Index 0,90 Prozent auf 3.639,43 Punkte zu. DerLondoner FTSE 100 stieg um 0,51 Prozent auf 4.454,60 Punkte.

LONDON/PARIS (dpa-AFX) - Ein nachgebender Ölpreis und positive Vorgaben ausden USA haben am Montag den europäischen Aktienmärkten Auftrieb gegeben. DerEuroSTOXX 50 stieg am Mittag um 1,06 Prozent auf 2.725,90 Punkte, derEuronext 100 kletterte um 1,06 Prozent auf 620,32 Zähler. In Parislegte der CAC-40-Index 0,90 Prozent auf 3.639,43 Punkte zu. DerLondoner FTSE 100 stieg um 0,51 Prozent auf 4.454,60 Punkte.

Die Aussicht auf eine höhere OPEC-Ölförderung hat den Ölpreis am Montaggedrückt. Der Juli-Future für ein Barrel (rund 159 Liter) der Nordseesorte Brentgab bis 11.15 Uhr um 0,71 Prozent auf 36,25 US-Dollar nach. In der vergangenenWoche war der Ölpreis auf den höchsten Stand seit der Kuwait-Krise im Herbst1990 gestiegen.

Unter Druck stand die Aktie des französischen Bauunternehmens Vinci , die um 1,18 Prozent auf 79,55 Euro fiel. Vinci hatte diePassagierbrücke auf dem Pariser Flughafen Roissy Charles-de-Gaulle gebaut, dieam Sonntag eingestürzt war. Dabei waren mindestens sechs Menschen ums Lebengekommen.

Von Interesse waren auch Fluggesellschaften. Überraschend hat die Lufthansa vor Börsenstart eine Millionen schwere Kapitalerhöhung beschlossen undwill dazu 76,32 Millionen Aktien zu mindestens 9,85 Euro ausgeben. WieDeutschlands größte Fluggesellschaft mitteilte, erhalten die Aktionäre einBezugsrecht im Verhältnis 5 zu 1. Der Titel gab in Frankfurt 4,64 Prozent auf11,50 Euro nach. Die Papiere von Air France legten hingegenum 0,78 Prozent auf 12,91 Euro zu.

Nach kräftigen Auftaktverlusten drehte die Aktie der British Airways leicht ins Plus und legte zuletzt um 0,29 Prozent auf255,50 Pence zu. Die Fluggesellschaft will ihre Preise für Langstrecken-Flügedrastisch senken. Die Ticket-Preise würden im Sommer um bis zu 42 Prozentgesenkt, sagte ein Konzernsprecher der Zeitung "Observer" (Sonntag).

Nach Zahlen für das Gesamtjahr gewannen die Papiere desLuxusgüterherstellers Burberry um 1,82 Prozent auf 376,75Pence. Die Tochter von GUS konnte ihren operativen Gewinn imGesamtjahr um 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern und übertraf damitAnalystenschätzungen. EMI-Aktien fielen hingegen nachVorlage von Bilanzdaten um 7,59 Prozent auf 228,25 Pence. Die Gesamtjahreszahlendes Musikunternehmens hätten unter den Erwartungen der Branchenexperten gelegen,sagten Händler.

Einen Tag vor Vorlage der Gesamtjahreszahlen stiegen die Titel von VodafoneGroup um 0,55 Prozent auf 137,00 Pence. Interbrew-Aktien profitierten von der Einigung mit Fomento EconomicoMexicano (FEMSA) und legten um 2,22 Prozent auf 25,77 Euro zu

Auch der britische Finanzkonzern Lloyds TSB zog dieAufmerksamkeit der Inverstoren auf sich. Das Unternehmen will nach einemPressebericht seine IT-Abteilung an den US-Konzern IBM auslagern. Der Wert der Transaktion könnte bei bis zu einer Milliarde britischePfund liegen, berichtet die "Financial Mail on Sunday" (Sonntagausgabe). BeimAbschluss der Transaktion würden mehrere tausend Mitarbeiter des britischenKonzerns zu IBM wechseln. Die Aktie gewann 0,59 Prozent auf 426,50 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%