Archiv
Aktien Europa: Freundlich nach Ölpreis - Minenwerte und Versicherer schwach

MLP AG

MLP AG

dpa-afx PARIS/LONDON. Europas führende Indizes haben am Dienstag bis zum Mittag einheitlich die Gewinnzone erreicht. Dabei stützte die leichte Entspannung am Ölmarkt die Börsen, während die Umsätze europaweit unter dem Durchschnitt zurückblieben. Versicherungsaktien und die in London stark gewichteten Minenwerte verhinderten dabei höhere Gewinne.

Der Eurostoxx50 stieg am Mittag um 0,48 Prozent auf 2 918,59 Punkte. Der Euronext 100 stieg um 0,50 Prozent auf 651,32 Zähler. In Paris legte der französische Leitindex CAC 40 um 0,57 Prozent auf 3 790,68 Punkte zu. In Großbritannien gewann der Ftse 100 um 0,22 Prozent auf 4 733,00 Punkte.

Marktbewegende Unternehmensnachrichten blieben europaweit Mangelware. Wichtige Neuigkeiten kamen von einem Investorentag der Credit Suisse Group in der Schweiz. Der Schweizer Finanzkonzern will seine Dividende deutlich erhöhen. Für das laufende Geschäftsjahr soll die Ausschüttung auf rund 1,50 Schweizer Franken je Aktie steigen, teilte die Gesellschaft mit. Gegenüber dem Jahr 2003 würde dies eine Verdreifachung darstellen. Zudem solle die Versicherungstochter Winterthur an die Börse gebracht werden. Die Aktie gewann zuletzt 3,11 Prozent auf 46,40 Franken.

Als Belastung an der Londoner Börse erwiesen sich britische Minenwerte. Die Investmentbank Merrill Lynch hatte sich am Morgen negativ zu dem gesamten Sektor geäußert und die Empfehlung von "Buy" auf "Neutral" gesenkt. Als Hauptgrund wurde die zunehmende Dollarschwäche genannt.

Entsprechend wurden die Aktien auf den hinteren Plätzen im "Footsie" gehandelt. Anglo American sanken um1,42 Prozent auf 1 177,00 Pence. Rio Tinto gaben um 1,68 Prozent nach auf 1 467,00 Pence. BHP Billiton sanken um 1,95 Prozent auf 579,50 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%