Archiv
Aktien Europa: Kein Schwung an Europas Börsen - Impulse fehlen

Nach einem flauen Auftakt an den europäischen Börsen ist am Montag bis zum Mittag keinerlei Schwung in den Handel gekommen. Händler verwiesen angesichts der niedrigen Umsätze und auf die fehlenden Impulsen für die Aktienmärkte. In London bleiben die Börsen wegen eines Feiertags geschlossen.

dpa-afx PARIS. Nach einem flauen Auftakt an den europäischen Börsen ist am Montag bis zum Mittag keinerlei Schwung in den Handel gekommen. Händler verwiesen angesichts der niedrigen Umsätze und auf die fehlenden Impulsen für die Aktienmärkte. In London bleiben die Börsen wegen eines Feiertags geschlossen.

Der Eurostoxx 50 verlor nach einem positiven Auftakt bis zum Mittag 0,17 % auf 2 699,82 Punkte. Der Euronext 100 fiel um 0,75 % auf 624,44 Zähler. Der CAC-40-Index gab 0,07 % auf 3 646,62 Punkte nach.

In New York beginnt an diesem Montag unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen der Parteitag der republikanischen Partei, der laut Händlern die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich zieht und ihre Investitionsfreude dämpft. Auf dem viertägigen Konvent soll US-Präsident George W. Bush von den 2 509 Delegierten offiziell zum Kandidaten für die Präsidentschaftswahl am 2. November nominiert werden.

Die Aktien von Sanofi-Aventis reduzierten ihre frühen Gewinne von rund 1,6 % bis zum Mittag auf plus 0,60 % bei 58,95 ?, waren damit aber der zweitstärkste Wert im Eurostoxx 50. Der französische Pharmakonzern verbuchte beim Weg zur Zulassung des Sanofi-Synthelabo - Medikaments "Rimonabant" einen weiteren Teilerfolg.

Der Kurs der französisch-belgischen Bankengruppe Dexia Banque verlor 0,28 % auf 14,25 ?. Einem Pressebericht zufolge will Dexia die niederländische Sparte Kempen & Co für nur 85 Mill. ? verkaufen. Analysten hatten mit einem Preis von mindestens doppelter Höhe gerechnet. Die Aktien von Danone verloren 0,22 % auf 66,80 ?. Der französische Lebensmittelkonzern machte ein Angebot für einen Anteil an dem serbischen Wasserabfüller Knjaz Milos.

In Spanien verloren die Titel von Telefonica Moviles 0,59 % auf 8,39 ?. Börsianer verwiesen auf den Vorschlag der Telekom-Aufsicht CMT (Comisión del Mercado de las Telecomunicaciones), mit einer Begrenzung der Mobilfunktarife Preissenkungen zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%