Archiv
Aktien Europa: Knapp behauptet - Alcatel sehr fest

Vor der Rede des US-Notenbankpräsidenten Alan Greenspan ist der Handel an den europäischen Börsen am Mittwoch von Zurückhaltung geprägt. Die wichtigsten europäischen Indizes bewegten sich nur leicht.

dpa-afx PARIS/LONDON. Vor der Rede des US-Notenbankpräsidenten Alan Greenspan ist der Handel an den europäischen Börsen am Mittwoch von Zurückhaltung geprägt. Die wichtigsten europäischen Indizes bewegten sich nur leicht.

Der Eurostoxx50 verlor 0,16 % auf 2 747,66 Zähler. Der Euronext100 gab um 0,05 % auf 629,19 Zähler nach. Der CAC 40 gab in Paris um 0,07 % auf 3 679,50 Punkte ab. Der Ftse-100-Index stieg um 0,04 % auf 4 567,20 Punkte.

Vor der Rede des US-Notenbankpräsidenten Greenspan neigten viele Anleger zur Vorsicht, da sie auf Hinweise zur weiteren Zinspolitik der Notenbank warteten, sagten Börsianer.

Alcatel-Aktien legten nach einer vom Aktienmarkt positiv bewerteten Analystenpräsentation um 3,01 % auf 9,91 ? zu. Positiv werteten Börsianer unter anderem, dass Alcatel im kommenden Jahr Einsparungen in Höhe von 200 Mill. ? erwartet. Das entspreche einer Verringerung im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent, teilte das Unternehmen auf seiner Internetseite mit. Für das laufende Jahr erwartet Alcatel eine Reduzierung der Fixkosten am "oberen Ende" der eigenen Vorgabe von fünf bis sieben Prozent.

Enttäuscht reagierten die Anleger auf die Halbjahreszahlen von Gallaher . Das Tabakunternehmen hatte in den ersten sechs Monaten einen Ertrag erwirtschaftet, der nur etwas über den durchschnittlichen Erwartungen lag. Das Papier gab um 0,77 % auf 645,00 Pence nach.

Accor-Aktien fielen um 5,74 % auf 33,00 ?. Händler bemängelten, dass der Konzern mit seiner Gewinnprognose für das Gesamtjahr hinter den durchschnittlichen Erwartungen geblieben ist. Das sorge für Vorsicht am Aktienmarkt und habe prompt kritische Analystenkommentare nach sich gezogen. So hätten die Analysten von CAI die Accor-Papiere abgestuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%