Archiv
Aktien Europa Schluss: Fest - Gute Zahlen aus Finanzsektor stützen

PARIS (dpa-AFX) - Beflügelt von guten Unternehmenszahlen aus derFinanzbranche haben sich die europäischen Börsen am Donnerstag von ihrenjüngsten Kursverlusten etwas erholt. Händler zweifelten indes an derNachhaltigkeit der Erholung und verwiesen auf den immer noch hohen Ölpreis unddie Sorge vor einer früher als erwarteten Leitzinserhöhung in den USA. "FürUnsicherheit sorgen auch die gemischt ausgefallen US-Wirtschaftsdaten", sagteein Marktteilnehmer.

Der EuroSTOXX 50 gewann bis Handelsende 1,21 Prozent auf 2.712,50Punkte. Der Euronext 100 legte um 1,25 Prozent auf 614,76 Zähler zu.In Paris stieg der CAC 40 um 1,40 Prozent auf 3.614,24 Punkte.

Banken standen im Fokus der Investoren: ING Groep gewannen nach besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen 5,45 Prozent auf17,79 Euro. Der Konzern übertraf laut Händlern beim operativen Nettoergebnis dieErwartungen deutlich. Zudem zeigte sich die Bank vorsichtig optimistisch für2004.

Die Papiere der Societe Generale profitierten lautHändlern ebenfalls von den Zahlen zum ersten Quartal und legten um 3,60 Prozentauf 69,05 Euro zu. Die französische Großbank hat die Erwartungen im erstenQuartal dank eines starken Geschäfts im Investmentbanking übertroffen. In denersten drei Monaten des Jahres erhöhte sich der Überschuss von 483 auf 801Millionen Euro. Analysten hatten mit 627 bis 746 Millionen Euro gerechnet.Fortis-Titel gingen mit einem Gewinn von 2,00 Prozent auf17,31 Euro aus dem Handel.

Telekomwerte zogen ebenfalls das Interesse der Anleger auf sich.Telefonica-Aktien stiegen nach wie erwartet ausgefallenenErgebnissen um 0,42 Prozent auf 11,87 Euro. Die Anteilsscheine der DeutschenTelekom verloren nach ihrem Quartalsbericht 0,97 Prozent auf 13,25Euro. Gefragt war die zuletzt gebeutelteten Aktien der Telekom-Ausrüster. Solegten Alcatel-Titel um 1,46 Prozent auf 11,78 Eurozu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%