Archiv
Aktien Europa Schluss: Fest - Versicherer gefragt

Die Entspannung am Ölmarkt hat den großen europäischen Börsen am Donnerstag zu Kursgewinnen verholfen. Der Eurostoxx50 kletterte 0,90 % auf 2 688,67 Punkte, der Stoxx 50 um 0,95 % auf 2 628,88 Punkte.

dpa-afx PARIS/LONDON. Die Entspannung am Ölmarkt hat den großen europäischen Börsen am Donnerstag zu Kursgewinnen verholfen. Der Eurostoxx50 kletterte 0,90 % auf 2 688,67 Punkte, der Stoxx 50 um 0,95 % auf 2 628,88 Punkte.

Der Euronext 100 stieg um 0,84 % auf 619,31 Punkte. Der französische CAC 40 verbesserte sich um 0,96 % auf 3 629,84 Zähler, der britische Leitindex Ftse 100 um 0,96 % auf 4 453,90 Zähler.

Nach guten Geschäftszahlen von Swiss Re und Fortis waren Versicherer europaweit gefragt. Fortis kletterten um 1,34 % auf 18,15 ?. Nach einem starken ersten Quartal hat der Konzern im ersten Halbjahr 2004 den Überschuss von 671 Mill. auf 2,078 Mrd. ? gesteigert. Im laufenden Geschäftsjahr will der Allfinanzkonzern seinen operativen Gewinn um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern.

Swiss Re notierten unverändert auf 72,10 Schweizer Franken. Analysten der Züricher Bank Vontobel nannten das Ergebnis im ersten Halbjahr in einer ersten Einschätzung "sehr gut". Auch andere Analysten bewerteten die Bilanz des zweitgrößten Rückversicherers als "solide". Den vage gehaltenen Ausblick der Schweizer nannten Branchenexperten wenig überraschend. Swiss Life legten dagegen 0,90 % auf 139,50 Franken zu.

Abwärts ging es dagegen für die Aktien des niederländischen Einzelhändlers Ahold , die um 6,84 % auf 5,31 ? einbrachen. Der Konzern hat im zweiten Quartal seinen Gewinn weniger stark gesteigert als erwartet. Aufgrund einer niedrigeren Zinslast stieg der Nettogewinn zwar von drei Mill. auf 32 Mill. ?. Analysten hatten aber einen Wert von 55 Mill. bis 114 Mill. ? erwartet.

Energiewerte weckten trotz der weiter fallenden Ölpreise wenig Interesse. Repsol-YPF gingen zum Vortagesschlusskurs von 16,55 ? aus dem Handel. Enel verloren 0,09 % auf 6,34 ?. Eni notierten mit plus 0,07 % auf 16,64 ?. . Statoil verloren 0,29 % auf 87,25 norwegische Kronen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%