Archiv
Aktien Europa Schluss: Gut behauptet - Ölpreis, freundliche Wall Street

Im Spannungsfeld eines weiter hohen Ölpreises und einer freundlich beginnenden Wall Street haben die europäischen Börsen am Mittwoch gut behauptet geschlossen. Der zusammen geschrumpfte Börsengang des Internetsuchmaschinen-Betreibers Google habe die Kauflust der Anleger zudem gedämpft, sagten Händler. Der Eurostoxx50 legte 0,39 % auf 2 637,37 Punkte zu. Der Stoxx50 notierte 0,02 % tiefer bei 2 568,87 Zählern. Der Euronext 100 kletterte um 0,21 % auf 604,68 Punkte. Der CAC 40 legte 0,24 % auf 3 541,48 Punkte zu.

dpa-afx PARIS. Im Spannungsfeld eines weiter hohen Ölpreises und einer freundlich beginnenden Wall Street haben die europäischen Börsen am Mittwoch gut behauptet geschlossen. Der zusammen geschrumpfte Börsengang des Internetsuchmaschinen-Betreibers Google habe die Kauflust der Anleger zudem gedämpft, sagten Händler. Der Eurostoxx50 legte 0,39 % auf 2 637,37 Punkte zu. Der Stoxx50 notierte 0,02 % tiefer bei 2 568,87 Zählern. Der Euronext 100 kletterte um 0,21 % auf 604,68 Punkte. Der CAC 40 legte 0,24 % auf 3 541,48 Punkte zu.

Der von mehreren Pannen überschattete Google-Börsengang wird deutlich kleiner ausfallen als ursprünglich geplant. Der Konzern reduzierte am Mittwoch sowohl die Zahl der auszugebenden Aktien, als auch deren angepeilten Ausgabepreis. Damit schrumpft das Volumen der Emission auf eine Spanne zwischen knapp 1,7 bis 1,9 Mrd. $ - nach bislang 2,8 bis 3,5 Mrd. $.

In Paris setzten sich Thomson mit einem Zuschlag von 1,80 % auf 15,80 ? an die Spitze des CAC 40. Michelin bildeten mit einem Minus von 0,99 % auf 42,83 ? das untere Ende der Kursskala. Danone litten unter den enttäuschenden Halbjahreszahlen des schweizerischen Konkurrenten Nestle und gaben 0,91 % auf 65,35 ? ab.

In Amsterdam war Hagemeyer erfolgreichster Wert im AEX . Die Aktien legten 5,23 % auf 1,61 ? zu. Deutsche Bank und Csfb hatten die Papier zuvor heraufgestuft. Aegon stiegen um 1,29 % auf 8,63 ?, nachdem Citigroup die Aktien zum Kauf empfohlen hatte.

Schlechtester Wert im niederländischen Auswahlindex waren Versatel Telecom International . Die Papiere verloren 2,07 % auf 1,42 ?. Unilever litten ebenfalls unter den Nestle-Zahlen und gaben 1,02 % auf 48,45 ? ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%