Archiv
Aktien Europa Schluss: Gut behauptet - Ölwerte und Finanzwerte gefragt

Die Nachfrage nach Öl- und Finanzwerten hat die europäische Standardwerte am Donnerstag in der Gewinnzone schließen lassen. Weitere Kursgewinne der US-Börsen stützten den Gesamtmarkt, sagten Händler.

dpa-afx PARIS. Die Nachfrage nach Öl- und Finanzwerten hat die europäische Standardwerte am Donnerstag in der Gewinnzone schließen lassen. Weitere Kursgewinne der US-Börsen stützten den Gesamtmarkt, sagten Händler.

Der Leitindex Eurostoxx50 schloss 0,26 Prozent fester mit 2 929,63 Zähler. Der Euronext 100 legte 0,27 Prozent auf 655,56 Zähler zu. In Paris gewann der CAC 40 0,20 Prozent auf 3 810,67 Punkte.

ABN Amro standen mit plus 2,77 Prozent auf 19,27 Euro an der Eurostoxx50-Spitze. Die niederländische Großbank will 2 850 Stellen abbauen. Dadurch entstünden in 2004 Belastungen von netto 530 Mill. Euro, ab 2007 soll die jährliche Ersparnis bei 770 Mill. Euro liegen. Der Überschuss vor Sonderposten soll um mindestens zehn Prozent steigen. Almanij schossen in Brüssel um 7,32 Prozent auf 77,00 Euro, nachdem Gerüchte über einen Zusammenschluss mit dem Finanzkonzern KBC laut geworden waren. Dessen Kurs zog um 1,71 Prozent auf 59,50 Euro an.

Unter den Ölwerten zogen Repsol-YPF um 1,68 Prozent auf 18,78 Euro an. Händler verwiesen auf die Ankündigung, die Zwischendividende um 25 Prozent anzuheben. Auch der Kurs der norwegischen Statoil stieg wegen steigender Gewinnbeteiligung der Aktionäre um 3,58 Prozent auf 94,00 Kronen. Enel gewannen 1,25 Prozent auf 7,10 Euro, während gegen den Trend 0,5 Prozent auf 160,30 Euro einbüßten.

Am unteren Ende des Kurszettels büßten Nokia Oyj 1,71 Prozent auf 11,51 Euro ein. Die Sorge der Anleger um ein schwaches Weihnachtsgeschäft hat Händlern zufolge auf dem Kurs gelastet, nachdem die Tageszeitung "Taloussanomat" von Lieferengpässen bei den Art-Deco-Modellen des Handyherstellers berichtet hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%