Archiv
Aktien Europa Schluss: Gut behauptet - OPEC-Entscheidung gibt Märkten Auftrieb

PARIS (dpa-AFX) - Die OPEC-Entscheidung über eine Anhebung der Ölfördermengehat am Donnerstag für eine Stimmungswende bei den europäischen Börsen gesorgtund sie in der letzten Handelsstunde ins Plus drehen lassen. Sowohl derEuroSTOXX 50 als auch der CAC-40-Index schlossen gutbehauptet auf ihrem Tageshoch. Der Auswahlindex der Eurozone gewann 0,24 Prozentauf 2.736,72 Punkte. Der Euronext 100 rückte um 0,36 Prozent auf622,31 Punkte und der Pariser CAC 40 legte um 0,22 Prozent auf 3.654,37 Zählerzu.

PARIS (dpa-AFX) - Die OPEC-Entscheidung über eine Anhebung der Ölfördermengehat am Donnerstag für eine Stimmungswende bei den europäischen Börsen gesorgtund sie in der letzten Handelsstunde ins Plus drehen lassen. Sowohl derEuroSTOXX 50 als auch der CAC-40-Index schlossen gutbehauptet auf ihrem Tageshoch. Der Auswahlindex der Eurozone gewann 0,24 Prozentauf 2.736,72 Punkte. Der Euronext 100 rückte um 0,36 Prozent auf622,31 Punkte und der Pariser CAC 40 legte um 0,22 Prozent auf 3.654,37 Zählerzu.

Nach einem leicht schwächeren Handelsverlauf der europäischen Börsen sorgtedie Entscheidung der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) am spätenNachmittag für optimistischere Stimmung an den Märkten. Die offizielleÖlfördermenge soll bis August um 2,5 Millionen Barrel pro Tag angehoben werden.Wie erwartet beließ zudem die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins bei2,00 Prozent. Zugleich sah sie aber in dem derzeit hohen Ölpreis eine Gefahr fürdie sich erholende Konjunktur und einen Risikofaktor für die kurzfristigePreisstabilität.

Spitzenwert im EuroSTOXX war die Aktie der Deutschen Bank mit plus 2,72Prozent auf 64,52 Euro. Alcatel SA hingegen verloren alsschwächster Wert um 1,13 Prozent auf 11,35 Euro. Der französische Versorger SuezSA hat über sein Tochterunternehmen Degremont einen Auftragzum Bau und Betrieb einer Wasseraufbereitungsanlage in Mexiko über 263 MillionenEuro erhalten. Die Aktie legte um 0,51 Prozent auf 15,90 Euro zu.

Im CAC 40 behauptete sich die Aktie des europäischen Luftfahrt- undRüstungsunternehmens EADS gut mit plus 0,15 Prozent auf20,15 Euro. EADS hat sich die Rüstungssparte seiner Tochter Dornier kompletteinverleibt. Aktien von Interbrew SA/NV stiegen in Belgienum 3,89 Prozent auf 25,61 Euro und profitierten von einer Studie der UBS. Diesehatte das Papier von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft.

ABB-Aktien verloren in Zürich 1,13 Prozent auf 7,02Franken. Für den Schweizer Konzern geht der "Asbestos-Fall" vor einemamerikanischen Berufungsgericht in die entscheidende Runde. Vorstandschef JürgenDormann gibt sich weiter zuversichtlich, was den Ausgang der angesetztenVerhandlung angeht. Auch die DrKW äußerte sich optimistisch und bestätigte dasPapier mit "Buy".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%