Archiv
Aktien Europa Schluss: Gut behauptet - Wall Street und Ölpreisanstieg belasten

Trotz des schwächeren Beginns der Wall Street und einem weiter steigenden Ölpreis haben die europäischen Standardwerte den Handel am Freitag gut behauptet beendet.

dpa-afx PARIS. Trotz des schwächeren Beginns der Wall Street und einem weiter steigenden Ölpreis haben die europäischen Standardwerte den Handel am Freitag gut behauptet beendet.

Der Leitindex Eurostoxx 50 legte 0,55 Prozent auf 2 903,96 Punkte zu. Der Euronext 100 gewann 0,44 Prozent auf 648,36 Zähler. In Paris endete der französische Leitindex CAC 40 0,56 Prozent höher auf 3 768,42 Punkten.

Bester Wert im Eurostoxx 50 waren Eon mit einem Aufschlag von 2,20 Prozent auf 64,58 Euro. Vivendi Universal kletterten um 1,22 Prozent auf 23,14 Euro. Im Kampf mit der Deutschen Telekom um die Übernahme des polnischen Mobilfunkanbieters PTC hat der Medien- und Telekomkonzern nach eigenen Angaben einen Sieg errungen. Das von der Telekom angerufene Schiedsgericht sei nicht zuständig für die Entscheidung über die Rechtmäßigkeit des Eigentums an den restlichen 51 Prozent der PTC-Aktien.

Philips stiegen um 0,98 Prozent auf 19,60 Euro. Der Elektronikkonzern hat für etwa 550 Mill. Euro eine Beteiligung am französischen IT-Dienstleister Atos Origin verkauft. Dem Konzern fließe damit im laufenden vierten Quartal ein steuerfreier Betrag von etwa 160 Mill. Euro zu, teilte Philips mit.

Schlechtester Wert unter den europäischen Standardtiteln waren Sanofi-Aventis mit einem Abschlag von 1,06 Prozent auf 56,00 Euro. Unilever gaben 0,10 Prozent auf 483,00 Euro ab, nachdem Goldman Sachs die Einstufung der Papiere von "In-Line" auf "Underperform" gesenkt hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%