Archiv
Aktien Europa Schluss: Knapp behauptet - Ölpreis belastet

Belastet vom uneinheitlichen Beginn an der Wall Street und einem wieder steigendem Ölpreis haben die europäischen Standardwerte den Handel am Mittwoch knapp behauptet beendet.

dpa-afx PARIS. Belastet vom uneinheitlichen Beginn an der Wall Street und einem wieder steigendem Ölpreis haben die europäischen Standardwerte den Handel am Mittwoch knapp behauptet beendet. Ausnahme war der italienische Aktienmarkt in Mailand, wo sehr feste Kurse im Umfeld der Reintegration von TIM in den Mutterkonzern Telecom Italia den Leitindex Mibtel klar im Plus hielt. Der Handel in Madrid blieb feiertagsbedingt geschlossen.

Der Leitindex Eurostoxx50 gab 0,21 Prozent auf 2 912,44 Punkte ab. Der Euronext 100 verlor 0,16 Prozent auf 650,12 Zähler. In Paris endete der französische Leitindex CAC 40 0,33 Prozent tiefer auf 3 775,04 Punkten.

Bester Wert im Eurostoxx50 waren Telecom Italia Mobile (TIM) mit einem Aufschlag von 5,50 Prozent auf 5,45 Euro. Zuvor waren die Papiere für zwei Tagen vom Handel ausgesetzt worden. Der Mutterkonzern Telecom Italia will seine Mobilfunktochter zurückkaufen und dafür bis zu 14,50 Mrd. Euro zahlen. Telecom-Italia-Aktien legten 2,34 Prozent auf 3,02 Euro zu.

Die meisten anderen Telekomwerte in Europa entwickelten sich mit dem Markt schwächer. So gaben France Telecom SA um 0,73 Prozent auf 24,50 Euro nach. Nokia sanken in Helsinki um 1,32 Prozent auf 12,09 Euro, während sich KPN in Amsterdam mit einem Plus vom 0,90 Prozent auf 6,75 Euro klar in der Gewinnzone behaupten konnten.

Schlechtester Wert im Eurostoxx50 waren Basf mit einem Abschlag von 2,24 Prozent auf 51,17 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%