Archiv
Aktien Europa Schluss: Leichte Gewinne - Vivendi Universal sehr fest

PARIS (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Mittwoch überwiegend mitleichten Gewinnen geschlossen. Der etwas gesunkene Ölpreis habe die Märkte einwenig gestützt, sagten Händler. Der EuroSTOXX 50 schloss mit plus0,67 Prozent auf 2.730,15 Zähler und gab damit einen Teil seiner Tagesgewinnewieder ab. Der Euronext 100 gewann 0,61 Prozent auf 620,07 Zähler.In Paris rückte der Leitindex CAC 40 um 0,60 Prozent auf 3.646,23Punkte vor.

PARIS (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Mittwoch überwiegend mitleichten Gewinnen geschlossen. Der etwas gesunkene Ölpreis habe die Märkte einwenig gestützt, sagten Händler. Der EuroSTOXX 50 schloss mit plus0,67 Prozent auf 2.730,15 Zähler und gab damit einen Teil seiner Tagesgewinnewieder ab. Der Euronext 100 gewann 0,61 Prozent auf 620,07 Zähler.In Paris rückte der Leitindex CAC 40 um 0,60 Prozent auf 3.646,23Punkte vor.

"Der etwas von den Höchstständen zurückkommende Ölpreis hilft den Märkten",sagte ein Händler in Paris. Der Juli-Terminkontrakt über ein Barrel der SorteBrent fiel in London auf 38,10 Dollar. Am Vortag war der Future bis auf 39,12Dollar geklettert. In New York wurde am Dienstagabend zeitweise die Marke von 42Dollar überschritten.

Im EuroSTOXX 50 gehörten Vivendi Universal SA bis zumAbend zu den größten Gewinnern mit plus 1,96 Prozent auf 21,35 Euro. Derbritische Telekomkonzern Cable & Wireless übernimmt von demfranzösischen Mischkonzern dessen 55-Prozent-Anteil an Monaco Telecom für 162Millionen Euro. Zudem hatte die Ratingagentur Moody's die Kreditwürdigkeit vonVivendi hochgestuft.

Der Stahlkonzern Arcelor hat sich von seiner größtenEdelstahl-Produktion in den USA getrennt. Das Unternehmen J&L Specialty Steelmit rund 850 Beschäftigten ist an ein Tochterunternehmen von AlleghenyTechnologies Incorporated und Allegheny Ludlum verkauft worden. DieArcelor-Aktie stieg um 0,30 Prozent auf 13,44 Euro.

Im Blickpunkt standen Telekomwerte, nachdem die Experten von Morgan Stanleydie europäischen Festnetzanbieter auf "Attractive" hochgesetzt hatten. TelecomItalia gewannen 1,12 Prozent auf 2,53 Euro. DieUS-Investmentbank stufte den Titel der italienischen Gesellschaft ebenso wie dieDeutsche Telekom auf "Overweight" hoch. France Telecom gewannen 1,56 Prozent auf 19,49 Euro. Morgan Stanley hatte den Titelmit "Overweight" bestätigt. Telefonica SA verteuerten sichum 0,77 Prozent auf 11,80 Euro. Telecom Italia Mobile SpA (TIM) stiegen um 0,66 Prozent auf 4,45 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%