Archiv
Aktien Europa Schluss: Standardwerten nach festen US-Börsen gefragt

PARIS (dpa-AFX) - Die Trendwende an den US-Börsen hat an den europäischenWertpapierhandelsplätzen am Mittwoch zu Deckungskäufen kurzfristig orientierterAnleger und verstärkter Nachfrage von Schnäppchenjägern geführt. Angeführt vonTechnologie- und zyklischen Konsumwerten kletterte der EuroSTOXX 50 um 2,01 Prozent auf 2.729,52 Punkten, der Euronext 100 gewann 1,92Prozent auf 618,77 Zähler. In Paris zog der CAC-40-Index um 2,08 Prozent auf 3.643,32 Punkte an.

"Die Schnäppchenjäger sind wieder zurück, nachdem der Markt ziemlichüberverkauft war", sagte ein Aktienhändler in Paris. Von einer gründlichgeänderten Anlagestrategie berichtete in Madrid ein Aktienhändler einerspanischen Bank: "Vor einem Monat haben die Anleger bei geringem Handelsvolumenauf steigende Kurse gesetzt. Das lahme Geschäft und die Entwicklung im Irakmachte sie nervös und sie setzten auf sinkende Kurse." Der Tag sei nun davongeprägt gewesen, dass diese Shortpositionen nun wieder geschlossen würden.

An die Spitze des EuroSTOXX 50 setzten sich AXA 4,80Prozent fester als am Vortag mit 17,02 Euro. Am Vorabend hatten die Aktionäredes US-Finanzdienstleisters Mony der geplanten Übernahmezugestimmt. Die Aktien von Zurich Financial Services (ZFS) gehörten nach Zahlen zu den größten Gewinnern im Schweizer Handel. Analystenbewerteten die Ergebnisse überwiegend positiv. Das Papier stieg um 3,76 Prozentauf 200,00 Schweizer Franken.

Positive aufgenommene Quartalsbilanzen und Ausblicke von Hewlett-Packard und Applied Materials sorgten fürNachfrage unter den Technologiewerten. Alcatel-Aktien zogenum 4,12 Prozent auf 11,88 Euro an, Philips-Aktien legtenum 3,98 Prozent auf 22,20 Euro zu und ASML Holding verteuerten sich um 4,20 Prozent auf 16,14 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%