Archiv
Aktien Europa Schluss: Uneinheitlich - Zumeist leichte Verluste

In Europa haben sich die Aktienmärkte am Mittwoch uneinheitlich entwickelt. Währen die meisten Börsen mit leichten Abschlägen den Handelstag beendeten, konnte Paris etwas zulegen. An den Märkten würden kursbewegende Impulse fehlen, sagten Händler.

dpa-afx PARIS. In Europa haben sich die Aktienmärkte am Mittwoch uneinheitlich entwickelt. Währen die meisten Börsen mit leichten Abschlägen den Handelstag beendeten, konnte Paris etwas zulegen. An den Märkten würden kursbewegende Impulse fehlen, sagten Händler. Kurz vor Jahresschluss seien zudem die Handelsvolumina extrem dünn.

Der Eurostoxx50 gab 0,08 Prozent auf 2 952,86 Zähler ab. Der Stoxx50 verlor 0,17 Prozent auf 2 774,42 Punkte. Der Euronext100 beendete den Handel 0,06 Prozent tiefer bei 657,84 Zählern. In Paris stieg der CAC 40 hingegen um 0,06 Prozent auf 3 827,10 Punkte.

Bester Wert im Eurostoxx50 waren Alcatel mit einem Aufschlag von 0,53 Prozent auf 11,36 Euro.

Wenige Tage nach dem Seebeben in Südasien tendierten Versicherungsaktien uneinheitlich. Aegon verloren 0,39 Prozent auf 10,09 Euro. Fortis gaben 0,15 Prozent auf 20,43 Euro nach. AXA hingegen beendeten den Handel 0,05 Prozent höher bei 18,23 Euro. Scor legten 0,73 Prozent auf 1,38 Euro zu.

Am schlechtesten entwickelte sich unter den europäischen Standardwerten Credit Agricole . Die Papiere verloren 0,98 Prozent auf 22,27 Euro. Tiscali gaben 3,74 Prozent auf 2,73 Euro. Die Societe Generale SA erwirbt zum 31. Dezember über eine Kapitalerhöhung fünf Prozent des italienischen Internetanbieters für 2,721 Euro je Aktie. Societe Generale legten 0,13 Prozent auf 74,70 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%