Archiv
Aktien Europa: Warten auf US-Daten - Ahold im Minus - Rüstungswerte im Plus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem schwachen Wochenstart haben sich diewichtigsten europäischen Börsen im Mittagshandel weiterhin kaum verändertgezeigt. Die Anleger bleiben am Dienstag nach Einschätzung von Händlern nach wievor in Wartestellung. Für den Nachmittag stehen in den USA wichtigeKonjunkturdaten zum Konsumklima sowie Verbraucher- und Erzeugerpreise auf derAgenda.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem schwachen Wochenstart haben sich diewichtigsten europäischen Börsen im Mittagshandel weiterhin kaum verändertgezeigt. Die Anleger bleiben am Dienstag nach Einschätzung von Händlern nach wievor in Wartestellung. Für den Nachmittag stehen in den USA wichtigeKonjunkturdaten zum Konsumklima sowie Verbraucher- und Erzeugerpreise auf derAgenda.

Der französische Leitindex CAC 40 kletterte im Mittagshandel 0,31Prozent auf 3.658,53 Punkte. Der EuroSTOXX 50 legte minimal um 0,07Prozent auf 2.761,22 Zähler zu und der Euronext 100 stieg um 0,19Prozent auf 623,36 Punkte.

Einen Tag nach der Vorlage der Quartalsbilanz haben gleich mehrere negativeAnalystenkommentare den Kurs des angeschlagenen niederländischen EinzelhändlersAhold belastet. Die Aktie verlor daraufhin in Amsterdam um1,13 Prozent auf 6,11 Euro. Im frühen Handel sank der Kurs zeitweise bis auf6,06 Euro.

Kursgewinne gab es hingegen bei den Aktien der Air France . Nach der Übernahme der niederländischen KLM durchdie Franzosen hatte die spanische Gesellschaft Iberia derAir France den Kampf angesagt. Die Spanier wollen dem Konkurrenten vor allem inLateinamerika Marktanteile abjagen. "Wir werden unseren Platz zurückerobern",sagte Iberia-Chef Fernando Conte im Interview der der Tageszeitung "Die Welt"(Dienstagausgabe).

Schließlich stehen auch die großen europäischen Rüstungskonzern imBlickpunkt der Anleger. Die European Aeronautic Defence and Space Company (EADS) hatte sich gemeinsam mit der britischen BAE Systems Plc und der französischen Thales SA dafürausgesprochen, die neue europäische Rüstungsagentur mit ausreichend finanziellenMitteln auszustatten. Die Agentur soll beim kommenden EU-Gipfel in Brüsselbeschlossen werden und die Beschaffung von Rüstungsgütern in den einzelneneuropäischen Staaten verbessern.

Die Aktien der EADS legten 0,93 Prozent auf 20,52 Euro zu. Auch die Papiereder Thales kletterten leicht, um 0,28 Prozent auf 29.00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%