Archiv
Aktien Frankfurt Ausblick: DAX fester - Post und Volkswagen im Blick

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Standardwerte werden amDonnerstag voraussichtlich mit Kursgewinnen in den Handel starten.Marktteilnehmer verwiesen auf die im späten Handel deutlichen Kursgewinne an denUS-Börsen. Eine Stunde vor Börsenstart ermittelte die Deutsche Bank denLeitindex DAX bei 3.983 Punkten. Die Citibank sah ihn bei 3.984Zählern, Lang & Schwarz errechnete 3.986 Punkte. Am Vortag hatte der DAX 0,43Prozent auf 3.945,10 Zähler gewonnen.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Standardwerte werden amDonnerstag voraussichtlich mit Kursgewinnen in den Handel starten.Marktteilnehmer verwiesen auf die im späten Handel deutlichen Kursgewinne an denUS-Börsen. Eine Stunde vor Börsenstart ermittelte die Deutsche Bank denLeitindex DAX bei 3.983 Punkten. Die Citibank sah ihn bei 3.984Zählern, Lang & Schwarz errechnete 3.986 Punkte. Am Vortag hatte der DAX 0,43Prozent auf 3.945,10 Zähler gewonnen.

Die Deutsche Post legt ihre Tochterfirmen DHL, Danzas und EuroExpress in Deutschland zusammen. Durch diesen Zusammenschluss seien gut 4.000Mitarbeiter "organisatorisch" betroffen, sagte ein Sprecher der Deutschen PostAG am Mittwochabend zu einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstag).Das bedeute aber nicht automatisch Entlassung. Für sie werde eine Beschäftigunginnerhalb des Konzerns gesucht. Unterdessen kritisierten Arbeitnehmervertreterim Aufsichtsrat der Post und der Postbank die Äußerung von PostchefKlaus Zumwinkel, der einen vollständigen Verkauf der Postbank nun nicht mehrausschließen will.

Die Aktien der Deutschen Telekom werden laut Händlern ebenfalls inden Fokus der Investoren geraten. Die US-Telefongesellschaft AT&T Corp. rechnet im Geschäftsjahr 2004 mit einem geringeren Umsatz alsUnternehmensbeobachter. Der Umsatz werde zwischen 29,5 und 30,5 MilliardenDollar liegen, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Analysten rechnen imDurchschnitt mit 31,24 Milliarden Dollar.

Die Anteilsscheine von Volkswagen könnten ebenfalls das Interesseauf sich ziehen. Der Autobauer will laut Händlern noch in diesem Jahr eineBenchmark-Anleihe begeben. Demnach werde eine Anleihe von mindestens einerMilliarde Euro mit einer siebenjährigen Laufzeit erwartet.

Auch aus der zweiten Reihe kamen kursbewegende Nachrichten. Der größteostdeutsche Technologiekonzern Jenoptik hat eine fünfjährigeWandelanleihe mit einem Emissionsvolumen von rund 60 Millionen Euro begeben. DieWandelanleihe sei in bis zu 4,884 Millionen Aktien wandelbar, teilte dasUnternehmen am Mittwochabend in Jena mit. Das entspreche 10 Prozent derausstehenden Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%