Archiv
Aktien Frankfurt Ausblick: DAX fester - Postbank-Aktie kommt zu 28,50 Euro

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Standardwerte werden am Mittwochvoraussichtlich mit Kursgewinnen in den Handel starten. Händler verwiesen aufdie späten Kursgewinne an der New Yorker Wall Street. Eine Stunde vorHandelsbeginn ermittelte die Deutsche Bank den Leitindex DAX bei 3.964Punkten. Die Citibank sah ihn bei 3.963 Zählern, Lang & Schwarz errechnete 3.962Punkte. Am Vortag hatte der DAX 1,53 Prozent auf 3.928,39 Zähler verloren.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Standardwerte werden am Mittwochvoraussichtlich mit Kursgewinnen in den Handel starten. Händler verwiesen aufdie späten Kursgewinne an der New Yorker Wall Street. Eine Stunde vorHandelsbeginn ermittelte die Deutsche Bank den Leitindex DAX bei 3.964Punkten. Die Citibank sah ihn bei 3.963 Zählern, Lang & Schwarz errechnete 3.962Punkte. Am Vortag hatte der DAX 1,53 Prozent auf 3.928,39 Zähler verloren.

Die Aktien der Postbank-Mutter Deutsche Post werden einmal mehr inden Fokus der Anleger geraten. Die Postbank-Aktie kommt zu einemAusgabepreis von 28,50 Euro an die Börse, wie die Deutsche Post amDienstagabend in Bonn mitteilte. Der Preis liegt damit eher am unteren Ende derbereits gesenkten Angebotsspanne. Anleger und Händler begrüßten das Preisniveau.Die neuen Aktien werden von diesem Mittwoch an gehandelt. Nach einemverbilligten Angebot war die Aktie laut Post mehr als zweifach gezeichnetgewesen. Mehr als 20 Prozent des Volumens der Aktienplatzierung wirdPrivatanlegern zugeteilt.

Der Vorstand der Deutschen Telekom hat nach Informationen des"Handelsblatt" einen Umbau des Konzerns beschlossen. Die Zahl der Sparten sollevon vier auf fünf steigen, schreibt die Zeitung (Mittwochausgabe) unter Berufungauf Unternehmenskreise. Der Vorstand werde dagegen von sieben auf sechsMitglieder schrumpfen. Dem Bericht zufolge ist es unwahrscheinlich, dassT-Online-Chef Thomas Holtrop im Konzernvorstand bleibe.

Die Commerzbank AG sucht in der Vermögensverwaltung nachKaufgelegenheiten. "Wir überlegen, Marktanteile zuzukaufen", sagte derzuständige Vorstand Klaus Patig der "Financial Times Deutschland"(Mittwochausgabe). "Das Asset Management der ING BHF könnte ganz gut zu unspassen." Patig betonte jedoch, konkrete Verhandlungen hätten noch nichtbegonnen.

Auch Analystenkommentare könnten einige Kurse bewegen. So stufte dieDeutsche Bank den EADS-Titel von "Hold" auf "Buy" hoch miteinem Kursziel von 25 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%