Archiv
Aktien Frankfurt Ausblick: DAX gut behauptet - Deutsche Post im Blick

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Standardwerte werden am Montagvoraussichtlich mit leichten Kursgewinnen in den Handel starten. Händlerverwiesen auf die leicht positiven US-Vorgaben. Eine Stunde vor Handelsbeginnermittelte die Deutsche Bank den Leitindex DAX bei 4.012 Punkten. DieCitibank sah ihn bei 4.010 Zählern, Lang & Schwarz errechnete 4.012 Punkten. AmFreitag hatte der DAX 0,36 Prozent auf 3.999,79 Zähler gewonnen.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die meisten deutschen Standardwerte werden am Montagvoraussichtlich mit leichten Kursgewinnen in den Handel starten. Händlerverwiesen auf die leicht positiven US-Vorgaben. Eine Stunde vor Handelsbeginnermittelte die Deutsche Bank den Leitindex DAX bei 4.012 Punkten. DieCitibank sah ihn bei 4.010 Zählern, Lang & Schwarz errechnete 4.012 Punkten. AmFreitag hatte der DAX 0,36 Prozent auf 3.999,79 Zähler gewonnen.

Aktien der Deutschen Post werden in den Fokus der Anleger rücken.Der Logistik-Konzern hat den Börsengang seiner Tochter Postbank um zwei Tage aufkommenden Mittwoch verschoben und die Preisspanne gesenkt. Die Zeichnungsfristsei bis Dienstag verlängert worden, teilte der Mutterkonzern Deutsche Post amSamstag mit. Das Angebot von unverändert 82 Millionen Aktien werde zu etwa zweiDritteln zu einem Preis von 28 bis 32 Euro öffentlich zum Kauf angeboten. Umdoch noch wie geplant rund 2,6 Milliarden Euro einzusammeln, solle eineUmtauschanleihe auf das restliche Drittel der Postbank-Anteile mit einem Volumenvon einer Milliarde Euro an den Markt gebracht werden.

Nach der Preissenkung für ihren Börsengang kann die Postbank nach einemBericht der Wirtschaftszeitung "Handelsblatt" auf einen Ausgabekurs von 28,50Euro bis 29,00 Euro hoffen. Die neue Zeichnungsspanne für den auf Mittwochverschobenen Börsengang liegt bei 28 bis 32 Euro. Mehrere Investmentbanker ausdem Kreis des Postbankkonsortiums zeigten sich überzeugt, dass die Emission mitder neuen Struktur erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Auch aus der Autobranche gab es möglicherweise kursbewegende Nachrichten.Volkswagen startet laut einem Pressebericht eine weitereVerkaufsförderdungsmaßnahme für sein Modell Golf V. Der Automobilkonzern gewähreseinen Händlern ab sofort eine Inzahlungsnahmeprämie in Höhe von 928 Euro,berichtet die Automobilwoche unter Berufung auf Unternehmenskreise vorab ausihrer jüngsten Ausgabe. BMW will in den zukunftsträchtigen Markt derMinivans einsteigen. "Es wird ein Auto, das wahrscheinlich von Raum undFunktionalität her durchaus ein neues Angebot darstellt", sagteBMW-Marketingvorstand Michael Ganal der Tageszeitung "Die Welt" (Montag).

TUI-Chef Michael Frenzel will den Schuldenstand von Europasgrößtem Reizekonzern im kommenden Jahr auf unter zwei Milliarden Euro drücken."Das Eigenkapitel ist dann fast doppelt so hoch wie die Verschuldung, damit sindwir vernünftig aufgestellt", sagte er der "Bild am Sonntag". In diesem Jahr sankder Schuldenstand auf 3,7 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%