Archiv
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax zum Verfallstermin knapp behauptet erwartet

Zum so genannten kleinen Verfallstermin sollten am Freitag die meisten deutschen Standardwerten knapp behauptet in den Handel starten. Eine Stunde vor Handelsbeginn ermittelte die Citibank und die Deutsche Bank den Dax bei 4 174 Punkten.

dpa-afx FRANKFURT. Zum so genannten kleinen Verfallstermin sollten am Freitag die meisten deutschen Standardwerten knapp behauptet in den Handel starten. Eine Stunde vor Handelsbeginn ermittelte die Citibank und die Deutsche Bank den Dax bei 4 174 Punkten. Am Donnerstag hatte der Dax 0,11 Prozent auf 4 178,68 Punkte nachgegeben.

Siemens-Aktien werden laut Händlern in den Fokus geraten. Konzernchef Heinrich von Pierer hat im Vorfeld des Treffens der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) vor den Folgen eines weiter steigenden Euros gewarnt. "Das ist ein Problem, unsere Produkte haben sich in den letzten Monaten um 30 Prozent verteuert. Die Europäer müssen einmal ganz klar zum Ausdruck bringen, dass wir einen weiter steigenden Euro nicht haben wollen", sagte von Pierer dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe).

Eon-Aktien dürften aktiv gehandelt werden. Das zum Düsseldorfer Energiekonzern zählende Ferngas-Unternehmen Ruhrgas wird einem Pressebericht zufolge die Großhandelspreise für Gas zum Jahreswechsel voraussichtlich noch einmal kräftig anheben. Wie Unternehmenskreise der "Berliner Zeitung" (Freitagausgabe) bestätigten, ist mit einer Preissteigerung von mindestens zwölf Prozent zu rechnen.

Thyssen-Krupp-Aktien dürften das Interesse auf sich ziehen. Das Unternehmen erwartet laut Medienberichten auch für 2005 steigende Stahlpreise wegen einer starken globalen Nachfrage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%