Archiv
Aktien Frankfurt Ausblick: Intels Optimismus steckt Anleger an

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein optimistischer Ausblick des weltgrößtenChipherstellers Intel auf das laufende Geschäft dürfte am Freitag für leichteKursgewinne sorgen. Einen Dämpfer dagegen dürften die Rohstoffmärkte bereithalten. Nach der Ausweitung der Fördergrenze um 2,5 Millionen Barrel Rohöl,hielt sich der Ölpreis über Nacht in Asien stabil. Der Bundesverband derDeutschen Industrie sieht bereits seine Wachstumsprognose von gegenwärtig 1,5Prozent gefährdet, sollte der Ölpreis über einen längeren Zeitraum auf demderzeitigen Niveau verharren.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein optimistischer Ausblick des weltgrößtenChipherstellers Intel auf das laufende Geschäft dürfte am Freitag für leichteKursgewinne sorgen. Einen Dämpfer dagegen dürften die Rohstoffmärkte bereithalten. Nach der Ausweitung der Fördergrenze um 2,5 Millionen Barrel Rohöl,hielt sich der Ölpreis über Nacht in Asien stabil. Der Bundesverband derDeutschen Industrie sieht bereits seine Wachstumsprognose von gegenwärtig 1,5Prozent gefährdet, sollte der Ölpreis über einen längeren Zeitraum auf demderzeitigen Niveau verharren.

Eine Stunde vor Handelsbeginn sah die Deutsche Bank und die Citibank denIndex mit 3.919 Punkten. Am Donnerstag hatte der DAX nur knapp unter Tageshochmit 3.917,08 Punkten geschlossen, 0,74 Prozent mehr als am Vortag.

Nachdem die Automobilwerte am Vortag von US-Absatzzahlen profitiert hatten,könnte das Geschehen in Deutschland zum Wochenschluss wieder für Verlustesorgen: Nach einem Bericht der "Welt" ist der deutsche PKW-Markt im Maigegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent auf 290.000 Fahrzeuge geschrumpft.

Mit seinen angehobenen Prognosen dürfte der Halbleiterkonzern Intel besonders bei Werten der Hochtechnologie für Kursgewinnesorgen. Das Unternehmen rechnet in diesem Quartal mit mindestens 8 MilliardenDollar Umsatz und einer Bruttogewinnspanne von zumindest 60 Prozent.

Pünktlich zur Hauptversammlung deutete METRO-Chef Hans-JoachimKörber eine Expansion seiner Media Märkte nach Russland an. Es sei vorstellbar,dass der Elektrogerätehändler in Russland Platz habe, sagte er der "Welt".

TUI könnten weiter zulegen. Der Tourismuskonzern hat mit einerEinigung mit der Pilotengewerkschaft Cockpit einen Streik abgewendet. Der neueVertrag gilt auch für die beiden Konzerngesellschaften Hapag Lloyd Flug undHapag Lloyd Express. Nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland"verhandelt die Führung des unrentablen Ferienfliegers Condor mit denGewerkschaften über einschneidende Sparmaßnahmen. Im Falle eines Scheiternsdrohe eine deutliche Verkleinerung der Fluggesellschaft, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%