Archiv
Aktien Frankfurt Ausblick: Kaum bewegt - Warten auf neue Impulse; Ölminister

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bei dünner Nachrichtenlage am Freitag rechnen Händlermit einem erneut sehr ruhigen Geschäft an der Frankfurter Börse. Der Markt warteauf neue Impulse von dem Ölministertreffen und aus dem US-Geschäft, sagte einHändler. Die Vorgaben aus den USA seien neutral, Asien sei positiv.

Die vorbörsliche Indikation der Citibank für den DAX liegt bei3.851 Punkten, die Commerzbank sieht den Leitindex vor seinem Start bei 3.854Zählern. Die Deutsche Bank rechnet mit einem Eröffnungsstand bei 3.852 Punkten.Am Donnerstag hatte der DAX 0,85 Prozent auf 3.839,32 Punkte verloren.

Allianz-Titel könnten Händlern zufolge unter einem negativenAnalystenkommentar leiden. UBS hatte das Kursziel von 95 auf 86 Euro reduziert.

DaimlerChrysler-Aktien werden von Händlern schwächer als derGesamtmarkt erwartet. Der angeschlagene japanische Autobauer Mitsubishi Motors hat im vergangenen Geschäftsjahr 2003/04 (März 2004) einendeutlich höheren Verlust erzielt als prognostiziert. Im laufenden Geschäftsjahrsolle erneut ein Verlust in Milliardenhöhe anfallen, teilte das Unternehmen, andem DaimlerChrysler derzeit noch mit rund 37 Prozent beteiligt ist, am Freitagin Tokio mit.

Celanese dürften in den Blickpunkt geraten, nachdem dieUS-Ratingagentur Moody's hat ihre Einstufung für ungesicherte Schuldtitel desChemiekonzerns von "Baa2" auf "Ba3" gesenkt hat. Das "Ba2"-Rating dergesicherten Schuldtitel bleibe unverändert. Der Rating-Ausblick sei stabil. DieUS-Investmentgesellschaft Blackstone hat vor kurzem Celanese mehrheitlichübernommen.

Am Donnerstag hatten sich die US-Indizes angesichts eines nachgebendenÖlpreises und schwächer als erwarteten Konjunkturdaten kaum bewegt. DerDow-Jones-Index schloss unverändert bei 9.937,64 Punkten, der NasdaqComposite verlor 0,08 Prozent auf 1.896,59 Punkte. Die asiatischenBörsen präsentierten sich am Morgen überwiegend positiv.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%