Archiv
Aktien Frankfurt Ausblick: Kaum verändert - Dünner Feiertagshandel

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt rechnen Börsianer amDonnerstag mit kaum veränderten Kursen zum Handelsstart. Rund eine Stunde vorBörseneröffnung lag die Indikation der Citibank, der Commerzbank und derDeutschen Bank für den DAX bei 3.998 Punkten. Am Vortag verlor derIndex 0,53 Prozent auf 3.997,76 Zähler und schloss wieder unter 4.000 Punkten.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt rechnen Börsianer amDonnerstag mit kaum veränderten Kursen zum Handelsstart. Rund eine Stunde vorBörseneröffnung lag die Indikation der Citibank, der Commerzbank und derDeutschen Bank für den DAX bei 3.998 Punkten. Am Vortag verlor derIndex 0,53 Prozent auf 3.997,76 Zähler und schloss wieder unter 4.000 Punkten.

An "Fronleichnam" sei mit sehr geringen Umsätzen zu rechnen, sagte einHändler. Die Vorlage aus den USA sei leicht negativ, während sich die Börse inJapan am Morgen sehr positiv präsentierte. Insgesamt sei die Nachrichtenlageweiter dünn. Der DAX dürfte um die 4.000-Punkte-Marke schwanken.

Bayer-Aktien stehen laut Händlern im Blick. Der Aufsichtsrat hatnach Informationen der "Financial Times Deutschland" dem Vorstand seinegrundsätzliche Zustimmung gegeben, das Selbstmedikationsgeschäft von Roche zukaufen. Die Frist für die zweite Bieterrunde endet am Montag.

Auch Technologiewerte und vor allem die Halbleiteraktien stünden im Fokus.Der weltweite Halbleiterumsatz wird nach Einschätzung des Branchenverbandes SIAim laufenden Jahr um 28,6 Prozent wachsen. Dies ist nach Einschätzung einesHändlers fundamental positiv zu werten und untermauert die zuletzt bereits guteEntwicklung der Aktien in dem Sektor. Nach dem Kursanstieg sei aber auch schonviel positives eingepreist. Entsprechend könnte die schwache Vorgabe der NASDAQdie Stimmung bei Aktien wie Infineon zunächst eher etwas eintrüben.

Am Mittwoch waren die US-Börsen nahe den Tagestiefs mit Verlusten aus demHandel gegangen. Der Dow Jones Index schloss mit minus 0,61 Prozentbei 10.368,44 Punkten, der NASDAQ-Composite-Index verlor 1,63Prozent auf 1.990,63 Punkte. Die Tendenz in Asien ist uneinheitlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%