Archiv
Aktien Frankfurt Ausblick: Schwächer - Negative Vorgaben; hoher Ölpreis

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der erneut gestiegene Ölpreis und anhaltendegeopolitischen Spannungen werden die Kurse an der Frankfurter Börse amDonnerstag voraussichtlich belasten. Händler rechnen wegen des Feiertages mitgeringen Umsätzen und schwächeren Eröffnungskursen des Leitindex DAX .In den USA waren die Kurse im späten Handel deutlich unter Druck geraten.

Die vorbörsliche Indikation der Citibank und der Deutschen Bank für den DAXliegt bei 3.816 Punkten. Am Mittwoch hatte der DAX 2,19 Prozent auf 3.872,26Punkte zugelegt.

Händlern zufolge rücken wegen des hohen Ölpreises erneut die Aktien derrohstoffintensiven Branchen wie Chemie wieder in den Fokus. Auch Transportwertewie Lufthansa werden schwächer erwartet als der Gesamtmarkt. DieseBranche hatte bereits am Vorabend in New York den Kursrutsch angeführt, sagtenHändler.

Der Autobauer BMW will das China-Geschäft in den kommenden Jahrendeutlich ausbauen und die eigene Produktion vor Ort schrittweise auf bis zu100.000 Fahrzeugen im Jahr steigern. Auch Motorenmontage in China sei nichtausgeschlossen, sagte BMW-Produktionsvorstand Norbert Reithofer.

Am Mittwoch hatten der Ölpreis und die politische Unsicherheit die Indizesim späten US-Handel auf ihre Tagestiefs gedrückt. Der Dow-Jones-Index verlor 0,31 Prozent auf 9.937,71 Punkte, der NASDAQ Composite behauptete sich mit plus 0,02 Prozent bei 1.898,17 Punkten. Die asiatischenBörsen präsentierten sich am Morgen überwiegend negativ.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%