Archiv
Aktien Frankfurt Ausblick: Verluste erwartet - Postbank-Börsengang fraglich

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt werden am Donnerstag Verlusteerwartet. Eine Stunde vor Handelsbeginn ermittelte die Deutsche Bank den DAX bei 3.990 Punkten. Die Citibank sah ihn ebenfalls bei 3.990 Punkten,und Lang & Schwarz errechnete 3.991 Zähler. Tags zuvor hatte der DAX gutbehauptet geschlossen mit plus 0,40 Prozent bei 4.003,24 Zählern. In den USAschlossen die Börsen kaum verändert. Sie blieben vom Konjunkturbericht derUS-Notenbank unbeeindruckt. Auch die Konjunkturdaten fanden am Markt so gut wiekeine Beachtung.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt werden am Donnerstag Verlusteerwartet. Eine Stunde vor Handelsbeginn ermittelte die Deutsche Bank den DAX bei 3.990 Punkten. Die Citibank sah ihn ebenfalls bei 3.990 Punkten,und Lang & Schwarz errechnete 3.991 Zähler. Tags zuvor hatte der DAX gutbehauptet geschlossen mit plus 0,40 Prozent bei 4.003,24 Zählern. In den USAschlossen die Börsen kaum verändert. Sie blieben vom Konjunkturbericht derUS-Notenbank unbeeindruckt. Auch die Konjunkturdaten fanden am Markt so gut wiekeine Beachtung.

Wie die "Financial Times Deutschland" berichtete, stellt die Deutsche Post den Börsengang ihrer Finanztochter in Frage. "Es ist alles möglich.Auch eine heruntergesetzte Tranche oder eine Absage", sagte ein Post-Sprecherder Zeitung.

Außerdem legte die EP Europost nach eigenen Angaben bei der EU-Kommissioneine Wettbewerbsbeschwerde gegen die Deutsche Post und ihre Tochter Postbankein. Die Beschwerde betreffe eine möglicherweise als rechtswidrige staatlicheBeihilfe anzusehende Regelung, die zwischen der Deutschen Post AG und DeutschenPostbank AG getroffen worden sei. Dabei geht es um die Nutzung desPost-Filialnetzes durch die Postbank und deren Bezahlung an die Post.

Die Deutsche Bank hat erneut Fusionsgerüchte zurückgewiesen.Solche Spekulationen entbehrten jeglicher Grundlage, verlautete eine Erklärungvon Vorstandschef Josef Ackermann. Die Bank wolle in der unvermeidlichenKonsolidierung der Branche ihre Position durch organisches Wachstum stärken.

Am Nachmittag werden erneut US-Konjunkturdaten in den Blickpunkt der Anlegerrücken. So werden neben den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfeauch die Frühindikatoren veröffentlicht. Nach deutschem Börsenschluss wird zudemder Philadelphia-Fed-Index bekannt gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%