Archiv
Aktien Frankfurt: DAX etwas schwächer - Autowerte im Minus - Thyssenkrupp fest

Kursverluste bei Auto- und Reisewerten haben den Deutschen Aktienindex DAX am Mittwoch belastet. Das Börsenbarometer fiel am Nachmittag um 0,53 % auf 3 686,19 Punkte. Der Mdax gewann dagegen 0,10 % auf 4847,36 Zähler. Der Tecdax verlor 0,96 % auf 460,77 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Kursverluste bei Auto- und Reisewerten haben den Deutschen Aktienindex DAX am Mittwoch belastet. Das Börsenbarometer fiel am Nachmittag um 0,53 % auf 3 686,19 Punkte. Der Mdax gewann dagegen 0,10 % auf 4847,36 Zähler. Der Tecdax verlor 0,96 % auf 460,77 Punkte.

"Die Handelsumsätze sind ziemlich gering, es fehlen einfach kursbewegende Impulse wie Unternehmenszahlen oder Konjunkturdaten", sagte Marktstratege Alfred Kaiser vom Wertpapierhandelshaus MWB. Auch der hohe Ölpreis trübe die Stimmung. Dieser stieg an der New Yorker Warenterminbörse Nymex erstmals über die Marke von 47 $ je Barrel (159 Liter).

Entsprechend zählten die Reisewerte zu den größten Kursverlierern. So fielen Lufthansa-Aktien um 2,05 % auf 9,08 ? an das DAX-Ende. Auch die zuletzt gut gelaufenen TUI-Titel gaben um 1,08 % auf 15,61 ? nach. Das Papier hatte von Übernahme-Spekulationen und den Hoffnungen auf einen Dax-Verbleib profitiert.

Die Autowerte standen ebenfalls im Minus. Volkswagen-Aktien büßten 1,41 % auf 30,85 ? ein. Der Autobauer sieht sich nach Einschätzung von Vorstandschef Bernd Pischetsrieder auch künftig schwierigen Marktbedingungen ausgesetzt. Daimlerchrysler verloren 1,48 % auf 33,25 ?, während sich BMW-Papiere um 0,48 % auf 33,45 ? verbilligten.

Dagegen gehörten die Aktien von Thyssenkrupp mit plus 0,96 % auf 14,77 ? zu den größten Gewinnern im DAX. Der Industriekonzern denkt über einen Verkauf seines Immobilienbesitzes nach. Seriösen Interessenten sei die Möglichkeit gegeben worden, ein Angebot abzugeben, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Düsseldorf mit.

Die erwartungsgemäß ausgefallen Zahlen von Bilfinger Berger konnten der Aktie keinen Auftrieb verleihen. Das Papier fiel nach anfänglichen Gewinnen um 0,26 % auf 27,20 ?. Der Baukonzern hat dank eines kräftigen Wachstums seiner neukonsolidierten Dienstleistungssparte Leistung und Ergebnis im ersten Halbjahr deutlich gesteigert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%