Archiv
Aktien Frankfurt: DAX etwas schwächer - ZEW-Daten verpuffen - Loewe legen zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kursverluste bei Finanzwerten haben den DeutschenAktienindex DAX am Dienstag belastet. Das Börsenbarometer fiel amNachmittag um 0,63 Prozent auf 3.964,09 Punkte. Der MDAX verlor 0,01Prozent auf 4.989,01 Zähler. Der TecDAX sank um 0,82 Prozent auf562,49 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kursverluste bei Finanzwerten haben den DeutschenAktienindex DAX am Dienstag belastet. Das Börsenbarometer fiel amNachmittag um 0,63 Prozent auf 3.964,09 Punkte. Der MDAX verlor 0,01Prozent auf 4.989,01 Zähler. Der TecDAX sank um 0,82 Prozent auf562,49 Punkte.

Die meisten Anleger verhielten sich laut Händlern abwartend vor derZinssitzung der US-Notenbank Federal Reserve in der kommenden Woche. Es gilt alssicher, dass der Leitzins um mindestens 0,25 Prozentpunkte angehoben wird. Diejüngsten Konjunkturdaten wurden indes kaum beachtet. Nach der monatlichenUmfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg der Indexder Konjunkturerwartungen von 46,4 Punkten im Vormonat auf 47,4 Punkte.

Nach den starken Kursgewinnen der Post-Aktie am Vortag verlor dasPapier laut Händlern wegen Gewinnmitnahmen 0,98 Prozent auf 17,11 Euro. FürPrivatanleger ist die Zeichnungsfrist für Postbank-Aktien am Dienstagmittagabgelaufen. Nach einem verbilligten Angebot verbuchten Investmentbanken undFondsgesellschaften eine regere Nachfrage. Die Deutsche Post will am Abend denendgültigen Ausgabepreis festlegen. Sie hat die Aktie in einer Preisspanne von28 bis 32 Euro zum Kauf angeboten. Die Erstnotiz an der Börse soll an diesemMittwoch erfolgen.

Unter Druck standen die meisten Finanzwerte. Die HypoVereinsbank-Aktie verlor 1,76 Prozent auf 13,98 Euro. Händler sprachen vonGewinnmitnahmen, nachdem der Titel wegen der höheren Gewichtung im DAX in dervergangenen Woche starke Gewinne verbucht habe. Auch die Anteilsscheine vonCommerzbank und Deutscher Bank büßten jeweils um mehr alsein Prozent ein.

Die Aktie der Deutschen Lufthansa sackte um 2,63 Prozent auf 10,75Euro ins Minus. "Grund für die Verluste könnte die gesenkte Prognose von SWISS sein", sagte ein Händler. Die schweizerischeSwissair-Nachfolgerin SWISS hatte ihr Jahresziel am Montagabend nachBörsenschluss wegen hoher Belastungen bei Treibstoff und Wartung korrigiert.

Neue Spekulationen um einen Einstieg des japanischen ElektronikkonzernsSharp beim defizitären TV-Geräte-Hersteller Loewe beflügelten den Kurs der Loewe-Aktie um 15,90 Prozent auf 7,07 Euro. Die"Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Dienstag) hatte berichtet, Sharp wolle 10Prozent der Aktien des fränkischen Unterhaltungselektronikherstellersübernehmen. Loewe-Sprecher Roland Raithel sagte dazu lediglich, man verhandleweiterhin mit mehreren potenziellen Investoren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%