Archiv
Aktien Frankfurt: Dax fällt auf 3 900 Punkte - Negative Nachrichten überwiegen

Belastet von Kursverlusten bei Thyssen-Krupp und einigen Schwergewichten sind die deutschen Aktien am Mittwoch unter Druck geraten.

dpa-afx FRANKFURT. Belastet von Kursverlusten bei Thyssen-Krupp und einigen Schwergewichten sind die deutschen Aktien am Mittwoch unter Druck geraten. Der Leitindex Dax rutschte zeitweise unter die Marke von 3 900 Punkten und verlor zuletzt 1,33 Prozent auf 3 911,44 Punkte - 29 von 30 Werten lagen im Minus. Der MDax fiel um 0,26 Prozent auf 5 044, Zähler, der TecDax sackte um 1,54 Prozent auf 495,80 Punkte nach unten.

"Derzeit überwiegen die negativen Nachrichten vor allem aus den USA - das hat dem deutschen Markt den am Vortag gewonnen Mut wieder genommen", sagte Raed Mustafa, Aktienhändler bei der BW-Bank. Die Ausweitung der Untersuchungen gegen US-Versicherer und enttäuschende Quartalsberichte aus den USA belasteten die Stimmung. Aus technischen Gründen sei die Verteidigung der 3 900-Punkte-Marke wichtig, die der Dax nicht nachhaltig unterschreiten sollte.

Stahlwerte standen wie am Vortag unter Druck. Schwächster Dax-Wert war Thyssen-Krupp mit minus 4,02 Prozent auf 15,04 Euro, im MDax verloren Salzgitter 5,90 Prozent auf 12,60 Euro. Börsianer sorgen sich stark um eine Wachstumsabschwächung im wichtigen Absatzmarkt China. Altana rutschten um 3,02 Prozent auf 45,01 Euro ab, nachdem die Absatzzahlen des US-Partners Wyeth für Protonix enttäuscht hatten.

Deutsche Bank rutschten um 1,97 Prozent auf 58,29 Euro ab. Die Investmentbank J.P. Morgan Chase hatte schwache Zahlen für allem für das Anleihengeschäft vorgelegt. Siemens-Titel verloren 2,21 Prozent auf 58,37 Euro. Lehman hatte die Empfehlung auf "Underweight" und das Kursziel auf 60 Euro gesenkt. Zudem belastet Händlern zufolge das enttäuschende Ergebnis von Motorola. Der weltweit zweitgrößte Handyhersteller hatte trotz eines Ergebnissprungs im dritten Quartal Analysten-Erwartungen verfehlt.

Einziger Dax-Wert im Plus war Tui mit einem Aufschlag von 1,45 Prozent auf 16,11 Euro. Spekulationen um ein Interesse des spanischen Hotel-Multis RIU an dem Tui-Anteil der WestLB flammen Händlern zufolge wieder auf.

Im MDax brachen Medion-Aktien um 14,42 Prozent auf 12,46 Euro ein. Eine Unternehmenspräsentation bei Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hatte laut einem Händler angeblich einen schlechten Eindruck hinterlassen. Dies belaste die Aktien bei dünnen Umsätzen. Karstadt-Quelle-Aktien verloren 6,19 Prozent auf 8,49 Euro - im Verlauf wurde ein neues Allzeittief bei 8,58 Euro markiert. Die Unsicherheit um die Finanzierung der Restrukturierung und die geplante Kapitalerhöhung bleibe hoch.

Im TecDax brachen Evotec OAI nach einer Reduzierung der Prognosen für das laufende Geschäftsjahr um 12,47 Prozent auf 3,16 Euro ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%