Archiv
Aktien Frankfurt: DAX gut behauptet - Siemens und Telekom fest; Bayer schwach

Kursgewinne der Marktschwergewichte Siemens und Deutsche Telekom haben den Deutschen Aktienindex DAX am Donnerstag angetrieben. Das Börsenbarometer stieg am Nachmittag um 0,23 % auf 3 826,25 Punkte. Der Mdax fiel dagegen um 0,52 % auf 4 860,19 Zähler, während der Tecdax um 0,13 % auf 470,71 Punkte vorrückte.

dpa-afx FRANKFURT. Kursgewinne der Marktschwergewichte Siemens und Deutsche Telekom haben den Deutschen Aktienindex DAX am Donnerstag angetrieben. Das Börsenbarometer stieg am Nachmittag um 0,23 % auf 3 826,25 Punkte. Der Mdax fiel dagegen um 0,52 % auf 4 860,19 Zähler, während der Tecdax um 0,13 % auf 470,71 Punkte vorrückte.

"Viele Investoren halten sich vor dem Quartals-Zwischenbericht von Intel am Abend und dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag zurück", hieß es am Markt. Kaum einen Einfluss hatte indes die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB), ihre Leitzins am Donnerstag bei 2,00 % zu belassen. Von AFX News befragte Volkswirte hatten diese Entscheidung erwartet.

Siemens-Aktien zogen um 0,96 % auf 57,97 ? an. Der Münchener Konzern hat erstmals sein Interesse am österreichischen Mischkonzern VA Tech bestätigt. Analyst Thomas Hofmann von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) bewertete die Pläne positiv. Zudem stützten laut Händlern die Marktspekulationen um eine geplante Sonderdividende den Kurs. Die Papiere der Deutschen Telekom bauten einen Teil ihrer Vortagesverluste ab und gewannen 0,99 % auf 14,29 ?.

VW-Aktien fielen nach enttäuschenden US-Absatzzahlen um 1,26 % auf 31,42 ?. Bei dem Wolfsburger Autobauer und seiner Ingolstädter Tochter Audi lief das US-Geschäft im August schleppend. Beide Unternehmen präsentierten einen deutlichen Absatzeinbruch. Zudem fallen die VW-Aktien ab dem 20. September aus dem europäischen Auswahlindex Eurostoxx 50 heraus. Indexorientierte Fondsmanager müssen sich nun von ihren VW-Position trennen. Die Papiere des Stoxx-50-Absteigers Bayer büßten 1,29 % auf 20,69 ? ein und rutschten damit ans DAX-Ende. Beide Index-Entscheidungen waren so von Experten erwartet worden.

Im Gegensatz zu VW konnten der Luxuswagenbauer Porsche, Mercedes-Benz und BMW in den USA mit einem Absatzplus überzeugen, sagten Händler. BMW-Aktien stiegen um 0,41 % auf 34,39 ?. Daimlerchrysler gewannen 0,09 % auf 34,61 ?. Die nicht im DAX notierten Anteilsscheine von Porsche fielen nach anfänglichen Gewinnen um 0,66 % auf 503,99 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%