Archiv
Aktien Frankfurt: DAX hält sich knapp im Plus - Warten auf US-Zinsentscheidung

dpa-afx FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex DAX hat am Dienstag seine Talfahrt gestoppt und leichte Gewinne aus dem frühen Handel verteidigt. Bis zum Nachmittag hielt sich der Index mit 0,11 % bei 3 694,56 Punkten knapp im Plus. Der Mdax gewann 0,61 % auf 4 764,10 Zähler. Der Tecdax stieg um 1,57 % auf 447,24 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Der Deutsche Aktienindex DAX hat am Dienstag seine Talfahrt gestoppt und leichte Gewinne aus dem frühen Handel verteidigt. Bis zum Nachmittag hielt sich der Index mit 0,11 % bei 3 694,56 Punkten knapp im Plus. Der Mdax gewann 0,61 % auf 4 764,10 Zähler. Der Tecdax stieg um 1,57 % auf 447,24 Punkte.

Händler verwiesen angesichts der anstehenden Zinsentscheidung der US-Notenbank auf eine abwartende Haltung unter den Investoren. Trotz zuletzt enttäuschender Arbeitsmarktdaten erwartet eine Mehrheit der Volkswirte eine Zinserhöhung in den USA um 0,25 %punkte. Am Vortag war der DAX auf dem tiefsten Stand seit November 2003 aus dem Handel gegangen.

Die Aktien der Deutschen Börse stiegen nach Zahlen um 2,08 % auf 38,73 ? und setzten sich damit an die Index-Spitze. Wie erwartet hatte der Börsenbetreiber im zweiten Quartal ein etwas niedrigeres Ergebnis vor Zinsen und Steuern vorgelegt als im Vorjahreszeitraum.

Die Papiere des Energieversorgers RWE sackten nach Zahlen hingegen um 3,37 % auf 39,32 ? ab und waren damit der schwächste Wert im DAX. Analysten zufolge enttäuschte die nur bestätigte, nicht aber erhöhte Prognose. Andere Börsianer erklärten das Absacken der Aktie mit dem relativ starken Kursverlauf in den vergangenen Tagen.

Die Aktien der Lufthansa stiegen nach Vorlage der Juli-Verkehrszahlen um 0,56 % auf 9,04 ?. "Die Zahlen sehen auf den ersten Blick gut aus", sagte ein Händler. Die Zahl der Passagiere war im Juli auf 4,683 Mill. gestiegen. Das waren 14,9 % mehr als im Vorjahreszeitraum

Nach einem Kurssturz von knapp 20 % am Vortag erholten sich die mobilcom-Aktie etwas. Trotz enttäuschender Geschäftszahlen stieg der Kurs um 14,94 % auf 10,23 ?. Gewinnmitnahmen drückten die Aktien des Maschinen- und Anlagenbauers Iwka nach Vorlage von Zahlen ins Minus gedrückt. Die Aktie verlor 0,46 % auf 19,51 ?. Nach der guten Kursentwicklung lege die Aktie nun offenbar eine Konsolidierungspause ein, sagte ein Analyst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%