Archiv
Aktien Frankfurt: DAX knapp behauptet - Gewinnmitnahmen bei Finanztiteln

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kursverluste bei Automobil- und Finanztiteln haben dendeutschen Aktienindex DAX am Freitag ins Minus gezogen. DasBörsenbarometer fiel in einem umsatzschwachen Handel vor mit Spannung erwartetenUS-Konjunkturzahlen um 0,12 Prozent auf 3.908,89 Punkte. Am Morgen war der Indexgestützt von den freundlichen Vorgaben der US-Börsen und dem sinkenden Ölpreisbis auf 3.940 Punkte gestiegen. Der MDAX kletterte um 0,23 Prozentauf 4.856,91 Zähler. Der TecDAX verbesserte sich um 0,12 Prozent auf564,34 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kursverluste bei Automobil- und Finanztiteln haben dendeutschen Aktienindex DAX am Freitag ins Minus gezogen. DasBörsenbarometer fiel in einem umsatzschwachen Handel vor mit Spannung erwartetenUS-Konjunkturzahlen um 0,12 Prozent auf 3.908,89 Punkte. Am Morgen war der Indexgestützt von den freundlichen Vorgaben der US-Börsen und dem sinkenden Ölpreisbis auf 3.940 Punkte gestiegen. Der MDAX kletterte um 0,23 Prozentauf 4.856,91 Zähler. Der TecDAX verbesserte sich um 0,12 Prozent auf564,34 Punkte.

"Vor dem Pfingstwochenende und den wichtigen US-Konjunkturdaten halten sichdie Anleger zurück", sagte ein Frankfurter Händler. "Nachdem der DAX die letztenTag Boden gut gemacht hat, hängen wir heute in einem umsatzschwachen Handel bei3920 Punkten fest", sagte ein zweiter Händler. Um 15.45 Uhr berichtet die UniMichigan über die Verbraucherstimmung und um 16.00 Uhr steht dann derEinkaufsmanagerindex an.

In der kommenden Woche beginnt zudem das Opec-Treffen. In der Eurozone hatteder starke Anstieg des Ölpreises die Inflation im Mai auf den höchsten Standseit mehr als zwei Jahren getrieben. Damit sind nach Einschätzung vonMarktbeobachtern Zinserhöhungen der EZB noch in diesem Jahr seien daherwahrscheinlich.

Eine positive Studien der Ratingagentur Standard & Poor´s stützte dieAnteilsscheine der Deutschen Telekom . Die T-Aktie stieg um 0,44Prozent auf 13,73 Euro. Die Präsentation von T USA-Mobile stimmte zudem dieExperten der Investmentbank Lehman Brothers optimistisch. Auf dem US-Markterwarten sie weiter eine steigende Kundenzahl. Die Deutsche Telekom sei zudemder am niedrigsten bewertete Titel der Branche.

Gesprägt von Gewinnmitnahmen nach dem jüngsten Kursanstieg fielen die Aktiender Allianz um 1,00 Prozent auf 84,72 Euro, während die MünchenerRück-Titel 1,35 Prozent auf 82,85 Euro nachgaben. Die jüngsteEntscheidung von Bundesrat und Bundestag zur Abschaffung des Steuerprivilegs fürKapitallebensversicherungen hatte sich zuletzt positiv auf die Aktien vonVersicherern und Finanzdienstleistern auswirkt, sagten Händler. "Da dieSteuerbefreiung wohl erst Ende 2004 ausläuft, dürften viele Anleger diese Formder Altersvorsorge noch in diesem Jahr nutzen und damit die Zahl der Abschlüssenach oben treiben."

Kursverluste mussten auch Automobilaktien einstecken. Händler verwiesen aufden wieder leicht gestiegenen Kurs des Euro. BMW gaben um 1,31 Prozentauf 34,54 Euro nach. DaimlerChrysler verbilligten sich um 0,71 Prozentauf 36,33 Euro.

Ungeachtet der Diskussionen um die Bewertung der Postbank kurz vor derenBörsengang haben die Aktien der Deutschen Post ihre jüngsteKurstalfahrt vorerst gestoppt. Das Papier gewann 1,11 Prozent auf 16,43 Euro."Die Aktien der Deutschen Post hatten zuletzt an Wert verloren, weil am Markt umdie Bewertung der Postbank oder gar eine Absage des Börsengangs spekuliertwurde", sagte ein Händler. Diese Ängste seien "aber wohl etwas übertrieben"gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%