Archiv
Aktien Frankfurt: Dax knapp behauptet - Techwerte schwach, Autoaktien gefragt

Belastet von schwachen US-Vorgaben haben die meisten deutschen Aktien am Mittwoch nachgegeben. Vor allem Technologiewerte notierten im Minus, während Autotitel an Wert gewannen. Der Leitindex Dax fiel am Mittag um 0,28 Prozent auf 4 201,03 Punkte.

dpa-afx FRANKFURT. Belastet von schwachen US-Vorgaben haben die meisten deutschen Aktien am Mittwoch nachgegeben. Vor allem Technologiewerte notierten im Minus, während Autotitel an Wert gewannen. Der Leitindex Dax fiel am Mittag um 0,28 Prozent auf 4 201,03 Punkte. Der MDax verlor 0,40 Prozent auf 5 335,66 Zähler. Der TecDax gab um 0,26 Prozent auf 515,44 Punkte nach. Am Vorabend hatte der US-Leitindex Dow Jones mehr als ein Prozent verloren.

Unter Druck standen die Technologiewerte. Aktienhändler erklärten das Kursminus übereinstimmend mit dem eher enttäuschenden Quartalsausblick des US-Halbleiterherstellers Texas Instruments (TI) vom Vorabend. Die Papiere des Software-Unternehmens SAP verloren 1,14 Prozent auf 133,90 Euro. Aktien des Chipherstellers Infineon gaben um 1,18 Prozent auf 8,37 Euro nach. Siemens büßten 0,56 Prozent auf 62,00 Euro ein.

Dagegen profitierten Autowerte nach Einschätzung von Marktteilnehmern vom Rückgang des Ölpreises und dem etwas schwächeren Euro. BMW-Aktien setzten sich mit plus 1,94 Prozent auf 32,65 Euro an die Dax-Spitze. Der Autobauer hat im November seinen Absatz erneut gesteigert. Daimler-Chrysler legten um 1,14 Prozent auf 34,57 Euro zu. VW-Papiere gewannen 1,09 Prozent auf 34,29 Euro. Die Aktie des Sportwagenherstellers Porsche stieg nach Vorlage von Zahlen um 1,79 Prozent auf 490,20 Euro.

Basf-Aktien verloren 1,09 Prozent auf 51,77 Euro. Händler verwiesen auf Presseberichte über drohende Kartellstrafen für das Chemieunternehmen. Laut Landesbank Rheinland Pfalz sollte die Nachricht aber auch nicht überinterpretiert werden. Die Aussicht auf eine steigende Dividende stelle indes keine Neuigkeit dar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%