Archiv
Aktien Frankfurt: DAX knapp behauptet - ZEW-Daten verpuffen - Banken schwach

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kursverluste bei Finanzwerten haben den DeutschenAktienindex DAX am Dienstag belastet. Das Börsenbarometer fiel amMittag um 0,32 Prozent auf 3.976,52 Punkte. Der MDAX gewann 0,04Prozent auf 4.991,35 Zähler. Der TecDAX sank um 0,41 Prozent auf564,77 Punkte.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kursverluste bei Finanzwerten haben den DeutschenAktienindex DAX am Dienstag belastet. Das Börsenbarometer fiel amMittag um 0,32 Prozent auf 3.976,52 Punkte. Der MDAX gewann 0,04Prozent auf 4.991,35 Zähler. Der TecDAX sank um 0,41 Prozent auf564,77 Punkte.

Die meisten Anleger verhielten sich laut Händlern abwartend vor derZinssitzung der US-Notenbank Federal Reserve in der kommenden Woche. Es gilt alssicher, dass der Leitzins um mindestens 0,25 Prozentpunkte angehoben wird. Diejüngsten Konjunkturdaten wurden indes kaum beachtet. Nach der am Dienstag inMannheim veröffentlichten monatlichen Umfrage des Zentrums für EuropäischeWirtschaftsforschung (ZEW) stieg der Index der Konjunkturerwartungen von 46,4Punkten im Vormonat auf 47,4 Punkte.

Allerdings bezeichnete ZEW-Präsident Wolfgang Franz den leichten Anstieg derZEW-Konjunkturerwartungen im Juni als "enttäuschend". Die gute Nachricht seizwar, "dass der Abwärtstrend der Erwartungen vorerst gestoppt ist", sagte Franzam Dienstag. "Aber die Hoffnungen auf einen deutlichen Anstieg haben sich nichterfüllt, obwohl einige realwirtschaftliche Daten in Richtung einerkonjunkturellen Erholung deuten".

Nach den starken Kursgewinnen der Post-Aktie am Vortag verlor dasPapier laut Händlern wegen Gewinnmitnahmen 0,46 Prozent auf 17,20 Euro. Nach derSenkung der Preisspanne für die Postbank-Aktien zeigen die Großinvestoren nachInformationen des "Handelsblatts" starkes Interesse. Konsortialbanken undFondsgesellschaften rechneten mit einer bis zu zweifachen Überzeichnung derAktienemission, schreibt die Zeitung in ihrer Dienstagausgabe. Nach einemBericht der "Financial Times Deutschland" (Dienstagausgabe) erwarten Börsianerdie Postbank-Aktie bei 29 Euro.

Unter Druck standen die meisten Finanzwerte. Die HypoVereinsbank-Aktie verlor 1,62 Prozent auf 14,00 Euro. Händler sprachen vonGewinnmitnahmen, nachdem der Titel wegen der höheren Gewichtung im DAX in dervergangenen Woche starke Gewinne verbucht habe. Auch die Anteilsscheine vonCommerzbank und Deutscher Bank büßten jeweils um mehr alsein Prozent ein.

MLP-Titel fielen am Tag der Hauptversammlung um 0,35 Prozent auf11,28 Euro. Nach einem Ergebnis- und Erlössprung zum Jahresauftakt rechnet derFinanzdienstleister für das zweite Quartal im Jahresvergleich mit einemprozentual zweistelligen Umsatzwachstum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%