Archiv
Aktien Frankfurt: DAX legt trotz Telekom-Kursverlusten um ein Prozent zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Trotz Verlusten des Börsenschwergewichts Telekom hatder Deutsche Aktienindex DAX am Donnerstagmittag 1,01 Prozent auf3.814,48 Punkte gewonnen. Unterstützt von positiven Vorgaben der US-Börsen undzahlreichen positiv aufgenommenen Quartalsbilanzen stiegen auch im TecDAX und MDAX die Kurse. Der MDAX gewann 1,21 Prozent auf4.716,41 Punkte und der TecDAX legte um 1,23 Prozent auf 550,46 Zähler zu.

Der Aktienhandel verlaufe relativ ruhig, obwohl am Morgen zahlreicheUnternehmen ihre Quartalsbilanzen präsentiert hätten, sagte ein Händler einerFrankfurter Großbank. Die Kurse erholten sich vor allem, weil die US-Börsen imspäten Handel gedreht hätten. "Wenn das Risiko für weitere Kursverluste größerist als das für die Konjunktur, muss ich mich als Anleger fragen, ob ich michwegen guter Unternehmenszahlen gleich größer engagieren muss." Das wachsendeHaushaltsdefizit in Deutschland werde ganz sicher nicht zu einer Hausse amAktienmarkt führen.

Als einziger Standardwert büßten die Telekom-Aktien 0,45 Prozentauf 13,32 Euro ein. Die Telekom verfehlte in den ersten drei Monaten dieAnalystenerwartungen und bildete zudem wegen des Mautprojekts Toll Collect 148Millionen Euro Rückstellungen.

Verkehrswerte führten den Kurszettel im DAX an. Als führender Wertverteuerten sich TUI um 2,25 Prozent auf 17,28 Euro. Der Konzernsteigerte im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis in seiner Touristiksparte, bliebkonzernweit erwartungsgemäß unter den Vorjahresergebnissen. Einen Tag nach derVorlage der Quartalsbilanz erholten sich Lufthansa-Titel um 2,67Prozent auf 12,31 Euro von ihren Vortagsverlusten.

Kurz vor der Vorlage des Zwischenberichts stiegen E.ON - Aktien um2,0 Prozent auf 54,52 Euro. MAN kletterten um 1,82 Prozent auf 28,01 Euro. Lindegewannen 0,73 Prozent auf 42,77 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%